Schlagwort-Archiv: vertrag

Anrufen und auflegen: E-Plus-Nummern verunsichern tellows-Nutzer

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Diese Woche sind uns in ganz besonderer Weise jene E-Plus-Nummern aufgefallen, die nach der Vorwahl alle mit „127“ beginnen. Diese Nummern sorgten in der Community für Telefonnummern für reichlich Verwirrung. Unsere ratlosen Nutzer fragten sich, wer wohl hinter den nervigen Anrufen steckt, bei denen es jedes Mal das Gleiche ist: Wenn das Gespräch angenommen wird, meldet sich am anderen Ende keiner oder es wird sofort wieder aufgelegt. Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Stiftung Warentest warnt vor Abzocke mit Dispozinsen. Deutschlandweiter Bankenvergleich

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Ein deutschlandweiter Bankenvergleich der Stiftung Warentest hat ergeben, dass Verbraucher heutzutage ca. 14,75 Prozent Zinsen zahlen, wenn sie ihr Konto überziehen. Hierzu wurden ca. 1.538 Banken in ganz Deutschland untersucht. Allgemein ist zu sagen, dass sich Banken und Sparkassen zur Zeit so günstig wie noch nie, nämlich für 0,5 Prozent Zinsen, Geld von der europäischen Zentralbank leihen können. Doch von diesen super Konditionen erfahren wir als „normale Verbraucher“ natürlich nichts. Außerdem hat die Studie ergeben, dass mehr als 100 Banken 13 Prozent und mehr Dispozinsen kassieren. Die schlimmsten Abzocker sollen die kleinen Kreditinstitute auf dem Land sein. Auch im diesjährigen Wahlkampf wird sich mit dem Thema auseinander gesetzt. Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Gesetze gegen Verbraucherabzocke

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

In letzten Sitzung vor der Sommerpause hat der Bundestag am vergangenen Donnerstag ein Gesetzespaket zur Einschränkung unseriöser Geschäftspraktiken verabschiedet. Das sogenannte „Anti-Abzocke-Gesetz“ soll Verbraucher u.a. vor unverhältnismäßig hohen Abmahnkosten sowie per Telefon untergejubelten Verträgen schützen.

Dass die neuen Regelungen ein wichtigen Schritt für den Verbraucherschutz darstellt, lässt sich auch aus den Kommentaren auf tellows.de ablesen, die immer wieder über aggressive Werbung und dreiste Telefonabzocke berichten.

Einschränkung der Gültigkeit von Telefonverträgen

Einerseits werden durch das Verbraucherschutzgesetz überzogene Abmahnkosten bei Urheberrechtsverletzungen durch Privatpersonen, wie etwa dem illegalen Herunterladen von Musik oder Filmen im Internet, reguliert. Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Mobil unterwegs und erreichbar – Handys im Urlaub

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Die Temperaturen steigen und die Reisezeit beginnt! Viele Deutsche suchen ihre Urlaubsziele auch im Ausland. Wenn du unterwegs aber mobil bleiben möchtest oder musst, solltest du dich vorher ausreichend über die Konditionen erkundigen, weshalb wir dich heute im Blog ein bisschen für die Stolpersteine sensibilisieren möchten.

Die richtigen Frequenzbänder

Zunächst einmal kann dir dein Mobiltelefon selbst einen Strich durch die Rechnung machen. Zwar macht es der Mobilfunkstandard GSM möglich, quasi auf der ganzen Welt zu telefonieren, aber die in den Ländern verwendeten Frequenzbänder unterscheiden sich. Dadurch kommt es möglicherweise zu der Situation, dass du dich mit deinem deutschen Handy nicht ins Netz im Ausland einwählen kannst. Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Für wen lohnt sich ein Prepaid Tarif?

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Wer einen Vertrag für sein Telefon abschließt greift immer häufiger zu Laufzeitverträgen. Diese suggerieren häufig günstige Tarife bei überschaubaren Kosten. Doch stimmt das wirklich? Wir haben uns die Prepaid-Tarife einmal angesehen und sind positiv überrascht.

Zunächst liegen die Vorteile von Prepaid-Tarifen, bei denen man ein Guthabenkonto im Vorhinein auf sein Telefon lädt, auf der Hand. Erhöhte Kontrolle der Ausgaben und höhere Flexibilität werden in diesem Zusammenhang häufig angeführt, denn wer kein Geld aufgeladen hat kann nicht telefonieren und damit keine hohen Rechnungen am Monatsende fürchten.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

die aktuelle Top5 der Nervanrufer

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Liebe tellows Freunde,

eine neue Woche bringt uns bei tellows auch neue nervige Telefonnummern, die von euch zumeist mit hohen tellow Scores abgestraft werden.

1. 054176027080 mit 24 Kommentaren und 14104 Suchanfragen. tellows Score: 8
2. 071193341746 mit 28 Kommentaren und 30050 Suchanfragen. tellows Score: 6
3. 09115399345 mit 77 Kommentaren und 82850 Suchanfragen. tellows Score: 7
4. 08003301000 mit 44 Kommentaren und 62904 Suchanfragen. tellows Score: 3
5. 08003301043 mit 78 Kommentaren und 87447 Suchanfragen. tellows Score: 8

Die Nummer auf Platz eins hat es schon mehrfach in unsere Liste geschafft. Die 054176027080 wird aber stets von unseren Nutzern gesucht, die nervigen Anrufe scheinen also nicht aufzuhören. In vielen Fällen ist nach dem Abnehmen aber keiner dran oder es wird trotz mehrmaliger Ablehnung weiterhin angerufen. Da es sich wohl um ein Call Center der Firma Debitel handelt, möchten viele genervte Nutzer sogar den Anbieter wechseln. Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Handy Flatrates auf dem Prüfstand

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Auf tellows berichten viele Nutzer von wiederholten Anrufen ihrer Mobilfunkanbieter, die ihre Kunden von einem Wechsel in ein anderes Netz abhalten wollen. Nicht selten locken sie dabei mit attraktiven neuen Flats und exklusiven Angeboten. Allnet Flats sind dabei eine der beliebtesten Pakete, die nahezu jeder Anbieter offeriert. Welche Flats im Allgemeinen am sinnvollsten sind, hängt stark von den eigenen Gewohnheiten ab. Aber auch aktuelle Entwicklungen der Branche sollten bei der Wahl nicht außer Acht gelassen werden, wie neueste Zahlen zeigen.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Studenten in der Abzockfalle

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Die eigene Wohnung, Studiengebühren, Vorlesungsmaterialien: Studenten haben hohe Ausgaben aber selten ausreichend Geld und so nutzen sie jede Gelegenheit zum Sparen. Deshalb ist es lukrativ und zugleich praktisch, wenn man die eigene Wohnung oder das Zimmer in der WG in Abwesenheit untervermieten kann. Dafür konzipierte Internetportale bieten die optimale Gelegenheit, seinen Wohnraum schnell und kostengünstig anzubieten. Dabei muss man meist zwangsläufig die eigene Telefonnummer oder E-Mailadresse preisgeben, um Anfragen auch entgegennehmen zu können. Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Fortschritt im Kampf gegen unseriöse Geschäftspraktiken – Bundesregierung beschließt Maßnahmenpaket

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Bereits im letzten Jahr wurde vom Bundesjustizministerium ein Gesetzentwurf gegen unseriöse Geschäftspraktiken auf den Weg gebracht, der von Anfang an immer wieder diskutiert wurde. Zuletzt wurde der Gesetzentwurf im Februar vom Kulturstaatsminister Neumann von der CSU gestoppt, indem er kurzfristig Nachbesserungswünsche angemeldet hat. Allen Diskussionen zum Trotz hat die Bundesregierung am 13.03.2013 ein Maßnahmenpaket gegen unseriöse Geschäftspraktiken in verschiedenen Rechtsgebieten beschlossen.

Mit dem Maßnahmenpaket sollen die Verbraucherrechte bei unerwünschter Telefonwerbung, bei wettbewerbswidrigen Verhalten von Unternehmen, bei den Geschäftsmethoden von Inkasso und bei überzogenen urheberrechtlichen Abmahnungen gestärkt werden. Der Gesetzentwurf ist ein Fortschritt im Verbraucherschutz, aber auch die Wirtschaft könnte langfristig davon profitieren, denn „wenige schwarze Schafe schaden dem Ruf ganzer Branchen“ sagt Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Für wen lohnt sich eigentlich eine AllNet Flat?

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Nahezu jeder Telefonanbieter versucht seine Kunden heutzutage nicht mehr über günstige Minuten oder SMS Preise zu locken, sondern mit einem Komplettpaket. Ein Preis für den du solange telefonieren und so oft texten kannst wie du möchtest. Es stellt sich nur die Frage für wen sich diese Angebote wirklich lohnen. Im Fall des Prepaidtarif-Kunden, der 9 Cent pro Minute oder SMS zahlt, ist die Frage schnell beantwortet.

Flatrategrundgebühr - SMS oder Minutenpreis PrepaidanbieterWenn man davon ausgeht, dass eine AllNet Flat im Schnitt 30 € (ohne Handy) kostet und die Prepaid-Discountanbieter pro Gesprächsminute oder SMS ca. 9 Cent verlangen kommt man zum folgenden Wert.

Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram