„Sie haben einen BMW gewonnen“ und andere Gewinnspiele

Liebe tellows Freunde,

die tellows Community ist sehr aktiv und postet täglich Tausende von Kommentaren. Wir möchten euch gern berichten, welche Maschen aktuell sind und euch vor möglichen Betrügern warnen.

In letzter Zeit konnten wir wieder vermehrt Kommentare über gewonnene Autos, insbesondere BMWs, erfassen. Viele Nutzer werden über einen Anruf oder per SMS damit konfrontiert. Die Gewinne werden oft per Bandansage verkündet. Bitte überprüft die Nummer vorab und macht keine Zusagen am Telefon.

Joerg: “Schon wieder einen BMW gewonnen, als wenn ich nicht schon 10 BMWs hätte :-)“

Münchner: “Und schon wieder einen BMW gewonnen. Jede Woche einen mit anderer Nummer, und die BNA kann nichts machen, weil die Nummern fake sind. Laut Auskunft BNA würde nur eine Fangschaltung Auskunft geben über den Urheber.“
Zum Rest des Beitrags »

, , , , ,

Keine Kommentare

Pinganruferwelle hat abgenommen – Bundesnetzagentur meldet sinkende Beschwerdezahl

Liebe tellows Freunde,

im letzten Jahr berichteten wir über die plötzlich wachsende Anzahl an Ping-Anrufen, die Teile Europas überrumpelt haben. Die Bundesnetzagentur hat nun einen Rückgang dieser Anrufe gemeldet.

Seit dem Sommer 2017 berichteten viele tellows Nutzer unbekannten Nummern, die sie aus dem Ausland angerufen haben. Unbeholfene Personen riefen die Nummern zurück und erhielten eine hohe Telefonrechnung, da die Gebühren für Anrufe ins Ausland besonders groß sind.

Und genauso funktioniert die Abzocker-Masche. Die Mobilfunkbetreiber konnten abrechnen, wenn die zurückrufende Person besonders lange in der Leitung blieb. Die Bundesnetzagentur meldete zwischen Oktober und Dezember 2017 um die 61.000 Beschwerden.

Eine Maßnahme zur Bekämpfung wurde im Dezember 2017 bekanntgegeben. Mobilfunkbetreiber müssen seit dem 15. Januar 2018 eine kostenlose Preisansage für Anrufe ins Ausland anbieten, um die Kunden über die Kosten aufzuklären. Dieser Schritt scheint bereits Erfolg zu bringen. Von Januar bis April 2018 wurden nur noch 8.000 Beschwerden bei der Bundesnetzagentur gemeldet.

unbekannter Anruf

Zum Rest des Beitrags »

, , , , , , , ,

Keine Kommentare

Schluss mit Telefonwerbung für Hundefutter?

Die Bundesnetzagentur meldete bereits im Dezember 2016 ein Bußgeld für die Firma CenturyBiz GmbH an. Immer wieder wurden unerlaubte Telefonanrufe ohne vorherige Einwilligung gemeldet. Dahinter steckten Telefonnummern, die zur Firma CenturyBiz GmbH gehörten und Hundefutter der Marke „Dinner for Dogs“ vertreiben wollten. Gegen das Bußgeld von 150.000€ wurde Einspruch erhoben. Trotzdem ist kein Ende der Telefonwerbung in Sicht.

Im März 2018 meldete die Bundesnetzagentur den aktuellen Stand des Falls. Das Bußgeldverfahren wurde inzwischen dem Amtsgericht Bonn vorgelegt. Die Untersagung des Geschäftsmodells ist Ergebnis eines verwaltungsrechtlichen Missbrauchsverfahrens. Auch nach dem Verhängen des Bußgeldes sind weiterhin unerlaubt Anrufe durchgeführt worden. Zwangsgelder von 10.000€ wurden der Firma außerdem angedroht.
Zum Rest des Beitrags »

, , , , , , , ,

Keine Kommentare

Eine Telefonkonferenz einrichten – so funktioniert’s

Überall in die Telefonkonferenz mit stabiler Internetverbindung

Wenn die Internetverbindung steht, können sich die Teilnehmer von überall in die Telefonkonferenz einwählen.
Gerade im Geschäftsleben ist es sehr praktisch, gelegentlich mit mehreren Geschäftspartnern gleichzeitig reden zu können, ohne dabei physisch anwesend zu sein. Dazu ist eine Telefonkonferenz ideal geeignet. Um eine solche Konferenzschaltung einzurichten, müsst ihr keine IT-Experten sein. Im Internet gibt es heute zahlreiche Anbieter für diesen Dienst. Das Einrichten ist ein Kinderspiel, denn die Hauptarbeit dabei übernimmt der Anbieter des Telefonkonferenzdienstes. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten.
Zum Rest des Beitrags »

, , , , , ,

Keine Kommentare

Die Geschichte von tellows und einem Happy End

Ein Gastbeitrag von Uwe Schütte

„Hilfe, ich werde von Werbeanrufern belästigt, was kann man dagegen tun?“ – Wer nicht durchgreift, wird Opfer!

„Werbeanrufe? Na und, da leg ich einfach auf!“ – Irgendwann ist das Maß aber dennoch voll, und dann?

Bei 70 Anrufen am Tag wie ich sie hatte, hilft keine Ausrede!
Auch das ständige auflegen oder wegdrücken ist keine Lösung von Dauer!

Vorgeschichte:
Meine Telefonnummer gehörte vor meiner Zeit einem älteren Herren, der damit auch in öffentlichen Telefonverzeichnissen gelistet war.
Zum Rest des Beitrags »

, , , , , ,

2 Kommentare

tellows Anruferkennung mit Phonalisa in der tiptel 8010/8020 All-IP

Liebe tellows Freunde,

heute stellen wir euch eine Lösung zur Anruferkennung für den überwiegend gewerblichen Gebrauch vor.

Auch für Telefonanlagen ist die tellows Anruferkennung erhältlich und kann dabei besonders viel Zeit sparen, wenn unerwünschte Spamanrufe nicht mehr auf den geschäftlichen Telefonnummern auflaufen. Das Ganze wird durch die Software von Phonalisa unterstützt. Phonalisa hat in ihrer webbasierten Benutzeroberfläche eine einfache Möglichkeit entwickelt, um Telefonanlagen mit der tellows Anruferkennung zu verwenden.

In der Software ist eine Schnittstelle zur tellows Datenbank integriert, die mittel der tellows API auf die Informationen zu Telefonnummern zugreifen kann. Somit kann ein eingehender Anruf schon vor dem Klingeln identifiziert werden.
Zum Rest des Beitrags »

, , , , , , ,

Keine Kommentare

tellows News – Januar 2018

Liebe tellows Community,

da wir euch stets über die Neuerungen auf tellows informieren möchten, könnt ihr nun unsere Info-Mails auch nachträglich hier im Blog einsehen.

Wir haben im letzten Jahr bereits einige Entwicklungen auf unserer Webseite vorgenommen und für euch den Mitgliederbereich ausgebaut. Ebenfalls konnten wir im Dezember ein umfangreiches Update der Android App vorstellen und freuen uns euch viele neue Features bereitstellen zu können. Für Apple-Geräte haben wir eine neue App entwickelt, die für alle iPhones mit iOS 10 und höher ein Blockierungsfeature beinhaltet.

Alle Details zu den Neuerungen erhaltet ihr im nachfolgenden Newsletter (klick)
Zum Rest des Beitrags »

, , , , , , ,

Keine Kommentare

Jahresrückblick 2017

Hallo liebe tellows Freunde,

wir wünschen euch ein frohes neues Jahr!

Zu Jahresbeginn möchten wir euch einen Rückblick zu den gemeldeten Telefonnummern und Entwicklungen auf tellows aus dem Jahr 2017 geben. Das Jahr 2018 bietet ebenfalls ein paar Neuerungen für Mobilfunkanbieter aus dem Ausland. Auch darüber möchten wir euch informieren.

Rückwärtssuche auf tellows

Im Jahr 2017 wurden auf tellows.de über 24 Millionen Mal Telefonnummern gesucht und über 60.000 Nummern gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl der Suchanfragen um fast 30% gestiegen. Nach wie vor wurden die meisten Nummern als „Telefonterror“ und „Aggressive Werbung“ gekennzeichnet. „Kostenfalle“ und „Vermarkter Hotline“ sind die zweithäufigsten Anruferarten.

Die nervigsten Nummern von 2017 findet ihr nachfolgend:

0800000481111 – Sky
0699090194 – Gewinnspiel
0800000481122 – Sky
01793000333 – O2
0402850430080 – EOS Inkasso
0896213399 – Gewinnspiel
01721279077 – Vodafone

Über 800.000 Nummern aus dem Ausland wurden in 2017 auf tellows.de gemeldet. Besonders im Herbst 2017 stieg die Anzahl an Suchanfragen zu diesen Nummern enorm, was auf die plötzliche Welle von Ping-Anrufen zurückzuführen ist. 2016 wurden nur knapp halb so viele Suchanfragen zu ausländischen Telefonnummern getätigt.
Zum Rest des Beitrags »

, , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Achtung Kostenfalle: Ping-Anrufe aus dem Ausland

Bereits seit einigen Tagen haben wir auf tellows zahlreiche Meldungen zu ausländischen Nummern erhalten. Die meisten Nutzer meldeten sogenannte Ping-Anrufe: ein kurzes Anklingeln in regelmäßigen Abständen. Der Anrufer hofft dabei auf einen Rückruf. Wenn dieser zustande kommt, werden hohe Kosten generiert, da der Anrufer im Ausland sitzt. Die Suchanfragen zu Nummern aus Tunesien, Burundi, Rumänien und Serbien sind in den letzten Tagen enorm gestiegen.

Zum Rest des Beitrags »

, , , ,

Keine Kommentare