Schlagwort-Archiv: Flatrate

Für wen lohnt sich eigentlich eine AllNet Flat?

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Nahezu jeder Telefonanbieter versucht seine Kunden heutzutage nicht mehr über günstige Minuten oder SMS Preise zu locken, sondern mit einem Komplettpaket. Ein Preis für den du solange telefonieren und so oft texten kannst wie du möchtest. Es stellt sich nur die Frage für wen sich diese Angebote wirklich lohnen. Im Fall des Prepaidtarif-Kunden, der 9 Cent pro Minute oder SMS zahlt, ist die Frage schnell beantwortet.

Flatrategrundgebühr - SMS oder Minutenpreis PrepaidanbieterWenn man davon ausgeht, dass eine AllNet Flat im Schnitt 30 € (ohne Handy) kostet und die Prepaid-Discountanbieter pro Gesprächsminute oder SMS ca. 9 Cent verlangen kommt man zum folgenden Wert.

Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Neuste Erkenntnisse der Uni Karlsruhe: All Net Flatrates nicht in jedem Fall die beste Wahl

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Es ist Ende des Monats und die Mobilfunkrechnungen kommen ins Haus. Vor allem, wenn der eigene Nachwuchs ebenfalls mit einem Postpaid-Vertrag versorgt wurde, gab es oftmals böse Überraschungen. Abhilfe schafften Prepaid-Tarife. Hiermit konnten die Kosten besser kontrolliert werden. Um zu telefonieren, lud man das Guthaben der Prepaid Karte im Voraus auf und wenn das Geld aufgebraucht war, konnte eben nicht mehr telefoniert werden.

Mittlerweile haben sich Prepaid-Tarife derart verändert, dass sie Tarifen mit Vertragslaufzeit auch im Bereich der angebotenen Leistungen sehr nahe kommen. Dies geschieht hauptsächlich durch verschiedene Minuten-, SMS- oder Internet-Pakete, die der Kunde wahlweise nutzen kann. So ist es nun unter anderem möglich nach intensivem Vergleich, über Bausteine einen Prepaid-Tarif mit All Net Flatrate zum Telefonieren und Datenflat zum Surfen für das eigene Handy zusammenzubauen. Die Kosten für eine bestimmte Leistung sind allerdings bei Prepaid-Tarifen für gewöhnlich höher als bei Verträgen mit fester Laufzeit. Dafür können die Leistungen monatlich an- und abgewählt werden, was für den Verbraucher eine hohe Flexibilität mit sich bringt.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Netzqualität bei Allnet Flats

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Das vergleichsweise noch sehr junge Phänomen der Allnet Flatrates für Mobiltelefone erfreut sich bereits großer Beliebtheit. Dies liegt vor allem an der hohen Planungssicherheit, die sie dem Kunden bieten. Die Gefahr am Monatsende eine unerwartet hohe Mobilfunkrechnung zu erhalten, ist hiermit fast gänzlich ausgeschaltet.

Die sogenannten Allnet Flats beinhalten in der Regel eine Sprach Flatrate in alle deutschen Mobilfunknetze sowie in das deutsche Festnetz. Auch eine Surf Flatrate mit 500 MB Datenvolumen gehört mittlerweile standardmäßig dazu. Diese lässt sich häufig gegen Aufpreis noch erweitern. Ebenso kann ein SMS Paket wahlweise hinzugebucht werden. Viele Anbieter haben sogar Tarife mit nur einmonatiger Mindestvertragslaufzeit im Angebot. Diese haben allerdings oft einige Haken gegenüber den 24-Monatsverträgen. Hier gilt es auch das Kleingedruckte zu lesen.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Endlos Surfen & Telefonieren mit den Allnet Flatrates

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Der noch junge Markt der Allnet Flats ist aktuell stark in Bewegung. Preise von unter 30€ oder gar unter 20€ waren vor einigen Monaten noch unvorstellbar und sind heute schon an der Tagesordnung.

Allgemein bezeichnet man als Allnet Flat eine Sprach-Flatrate in alle deutschen Mobilfunknetze sowie ins deutsche Festnetz inklusive einer Daten-Flatrate für das mobile Surfen im Internet. Ein SMS-Paket ist nur noch selten oder gegen Aufpreis enthalten, da die SMS durch verschiedene Messaging Dienste im mobilen Internet mehr und mehr ersetzt wird.

Neben den großen deutschen Netzbetreibern Telekom, Vodafone, O2 und Eplus bieten mittlerweile zahlreiche Discounter Allnet Flats an und das zudem bedeutend günstiger. So zahlt man beispielsweise bei einem der großen Netzbetreiber fast das dreifache wie bei einem Discounter, der sogar dasselbe Netz nutzt.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Auch Flatrates sind mit Vorsicht zu genießen

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Die Flatrate ist eine gern gesehene Bereicherung auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt. Einmal bezahlen und unbegrenzt nutzen ist ein Prinzip das sich deutlich gegen Alternativen mit Zeittaktung durchsetzt. Allerdings ist vielen nicht bewusst, dass sie es günstiger haben könnten. Handynutzer mit Flatrate zahlen im Schnitt zwischen 2 und 12 Prozent mehr, als wenn sie auf Minutenbasis telefonieren würden. Warum sind diese Pauschaltarife trotzdem so enorm erfolgreich?

Menschen sehnen sich nach Sicherheit. Die Flatrate nimmt damit die Rolle einer Kostenversicherung ein. Der Nutzer kann sich sicher sein, nicht mehr als den Pauschalbetrag zahlen zu müssen. Egal was er tut.

Außerdem setzt ein gewisser Taxameter Effekt ein. Wenn man bewusst für jede Gesprächsminute zahlt, fällt es deutlich schwerer entspannt länger als ein paar Minuten zu telefonieren. Vieltelefonierer möchten sich eben nur ungern Gedanken darüber machen wie viel sie telefonieren.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Achtung, Handyvertrag! Statt Geld einzusparen wird draufgezahlt

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Mehrkosten statt Einsparung

Ob im Web, in Magazinen oder sogar im TV – fast überall trifft man auf großzügig beworbene Spezial-Handy-Angebote mit klasse Prämien. Da soll man laut Werbemaßnahmen durchaus für den Abschluss zweier Handyverträge neben einer brandneuen PlayStation auch gleich noch zwei Handys erhalten. Das klingt doch gut, sollte man zumindest meinen. Aber gerade bei derartig attraktiven Angeboten ist doppelte Vorsicht geboten, denn es gab schon Fälle, wo man Prämien in Höhe von mehreren Hundert oder gar Tausend Euro erhalten sollte, letztlich allerdings noch draufgezahlt hat. Achtet auch auf die Handys, denn dabei handelt es sich zumeist um günstige, wenn nicht sogar fast wertlose, Ladenhüter.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

CallYa-Karten zum Nulltarif – sichert euch Freikarten

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Kostenlose SIM-Karte mit klasse Extras

Sofern ihr bei der Suche nach einem passenden Handyanbieter zufällig auf das Freikartenangebot von Vodafone stoßt, solltet ihr ganz genau hinschauen. Denn ihr erhaltet im Zuge dieser Aktion kostenlose Prepaid-Freikarten mit einem Euro Startguthaben – und kostenlosem Versand zu euch nach Hause. Das klingt schon mal gut. Besser wird es allerdings beim Blick auf die Details. Entscheidet ihr euch für eine Aufladung, erhaltet ihr Prämien. Aber selbst ohne Boni und Rabatte sind die Rahmenbedingungen in Bezug auf die Gesprächs- und SMS-Kosten moderat. Ihr zahlt generell 19 Cent pro Gesprächsminute in alle Netze wie auch 19 Cent pro SMS.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Spezialaktion: O2 verschenkt Prepaidkarten

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

In der Vergangenheit hat O2 das eine oder andere Mal eine spezielle Aktion angeboten: bis zu drei Prepaidkarten umsonst – inklusive eines Startguthabens in Höhe von einem Euro. Der Versand ist dazu noch kostenfrei, sodass es sich auch für euch lohnen kann, auf der Lauer zu liegen und immer mal wieder zu schauen, ob O2 ähnliche oder gar dieselben Aktionen erneut durchführt.

Details zur kostenlosen Karte

Bei den Freikarten handelt es sich um ganz normale SIM-Karten im Prepaidverfahren, bei denen sich auch die Kosten für Telefonate und SMS durchaus im Rahmen halten. Könnt ihr eine der Karten ergattern, kostet euch die Gesprächsminute ins Festnetz und in alle Mobilfunknetze standardisiert 15 Cent pro angefangene Gesprächsminute. Ebenso verhält es sich mit SMS, die auch zu 15 Cent pro Stück berechnet werden – netzunabhängig. Möchtet ihr mobil surfen, könnt ihr für 9 Cent die Minute mit eurem Telefon online gehen. In diesem Zusammenhang ist der O2 Kostenairbag besonders interessant: Denn bei 50 Euro im Monat ist Schluss –also keine versteckten Kosten oder sonstige Tariffallen.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram