Schlagwort-Archiv: Brancheneintrag

„Gelbes Branchenbuch“ – nicht zu verwechseln mit den Gelben Seiten oder dem Branchenbuch

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Faxterror für Private und Unternehmen

Vor der folgenden Abzockmasche seien insbesondere Selbstständige wie Kleinunternehmer
gewarnt: Eine sogenannte Firma aus Frankfurt am Main – zumindest behauptet diese, dass sie dort
einen Firmensitz hat – verwendet Faxe mit Bezug auf das „Gelbe Branchenbuch“. Der Name ist anscheinend recht clever gewählt, denn es gibt viele Opfer, die bereits darauf hereingefallen sind. Vermutlich erinnert der Name „Gelbes Branchenbuch“ an die Gelben Seiten und das oft synonym verwendete Branchenbuch. Allerdings soll es sich in diesem Fall um ein Online-Branchenbuch handeln – ein Eintrag ist aber sehr dubios und insgesamt wertlos. Also Vorsicht!
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Branchenbucheinträge – teure Masche für Selbstständige und Gewerbe

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Wenn ein Fax mehrere Hundert Euro kostet

Wenn ihr auf ein Angebot der „Gewerbeauskunft-Zentrale“ aus Düsseldorf eingeht, kann das recht teuer werden – sofern ihr selbstständig seid oder ein Gewerbe betreibt. Denn ebendieser Anbieter ruft euch an oder schickt euch direkt ein Fax raus, wobei euch ein Branchenbucheintrag angeboten wird. Das ist für viele Start-ups interessant – gerade für Dienstleister, die regional oder auch überregional auf sich aufmerksam machen möchten. Und da viele dieser Einträge kostenlos sind beziehungsweise nur eine kleine Gebühr erfordern, schicken einige Unternehmen das Fax kurzerhand unterschrieben an die Gewerbeauskunft-Zentrale zurück. Die Quittung kommt prompt: eine Rechnung mit mehreren Hundert Euro. Wer nun das Kleingedruckte liest, weiß, woher der Betrag stammt, denn die zweijährige Eintragung auf der Plattform kostet fast 1.000 Euro.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Branchen-Einträge – eine bekannte Masche im gewerblichen Kontext

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Achtung bei Werbeanrufen

Wenn ihr ein Gewerbe betreibt oder beruflich in Kontakt mit Werbeanrufern kommt, habt ihr bestimmt schon einmal von Branchenbucheinträgen gehört. Mittlerweile gibt es neben den Gelben Seiten und dem regionalen Telefonbuch sehr viele derartige Verzeichnisse – vor allem im Internet. Und gerade wenn ihr mit dem Internet Geld verdient oder wenn euer Arbeitgeber einen Onlineshop betreibt, wisst ihr, wie wichtig es ist, online gelistet zu werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Das machen sich einige Branchenverzeichnis-Anbieter zunutze und vermarkten solche Einträge durchaus auch per Telefon. Es gibt viele, die seriös sind und auch einen Mehrwert versprechen aber mindestens ebenso viele, die viel zu teuer sind und kaum einen Effekt haben.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram