Schlagwort-Archiv: FAX

„Gelbes Branchenbuch“ – nicht zu verwechseln mit den Gelben Seiten oder dem Branchenbuch

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Faxterror für Private und Unternehmen

Vor der folgenden Abzockmasche seien insbesondere Selbstständige wie Kleinunternehmer
gewarnt: Eine sogenannte Firma aus Frankfurt am Main – zumindest behauptet diese, dass sie dort
einen Firmensitz hat – verwendet Faxe mit Bezug auf das „Gelbe Branchenbuch“. Der Name ist anscheinend recht clever gewählt, denn es gibt viele Opfer, die bereits darauf hereingefallen sind. Vermutlich erinnert der Name „Gelbes Branchenbuch“ an die Gelben Seiten und das oft synonym verwendete Branchenbuch. Allerdings soll es sich in diesem Fall um ein Online-Branchenbuch handeln – ein Eintrag ist aber sehr dubios und insgesamt wertlos. Also Vorsicht!
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Dubiose Faxe: Abzocker locken mit Finanz-Geheimtipps

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Handschriftliches Fax für den Freund

Auch das Faxgerät bietet für Abzocker gewisses Potenzial. So wird bei einer Masche ein handschriftlich verfasstes Fax versendet – von Freund zu Freund. Dabei wird „Insiderwissen“ kommuniziert – allerdings an euch, und nicht an den Freund. Denn hier verwendet man die Abzockmethode „aus Versehen“. So wird ein Pseudo-Finanztipp „versehentlich“ an euch geschickt, in dem beispielsweise eine ganz besondere Top-Aktie beworben wird, bei der ihr sofort zugreifen sollt – zumindest nach Meinung des Abzockers.

So können die Faxe aussehen

Da es sich um ein Fax zwischen Freunden handeln soll, schreibt der Abzocker auch dementsprechend. Er käme gerade aus einem Meeting und habe dort einen Geheimtipp erfahren, bei dem man sofort zuschlagen solle. Er hoffe, dass er die richtige Faxnummer gewählt habe – spätestens hier solltet ihr hellhörig werden. In den nächsten Sätzen wird eine bestimmte Aktie oder ein sonstiges Finanzprodukt angepriesen – inklusive Kennnummer, sodass ihr diese theoretisch direkt in euer Depot packen könntet. Der Abzocker behauptet weiter, dass Presse und Kenner der Finanzbranche ebenfalls am Meeting teilgenommen haben und ebenso begeistert von diesem Geheimtipp gewesen seien. Dann geht der Betrüger im Fax ins Detail und prognostiziert die Entwicklung der Aktie – hier werden oftmals Gewinne von mehr als 200 Prozent kolportiert. Nach dem erneuten Hinweis, dass die Aktie unbedingt gekauft werden sollte, beendet der Unbekannte das Fax mit freundlichen Worten.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Die fiesen Tricks der Telefonabzocker

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

So zocken Callcenter ab

Wie viele Mitarbeiter hat so ein Callcenter eigentlich?, fragt sich der Eine oder Andere beim Blick auf die vielen Werbeanrufe. Die Antwort: viel weniger als ihr denk! Denn Telefonabzocker setzen regelmäßig Anrufroboter ein, die selbstständig wählen und bei erfolgreicher Verbindung direkt mit einem Callagenten verbinden. Dabei lassen diese gleich bei mehreren Personen anklingeln und verbinden stets mit dem, der als erstes abnimmt. Dadurch ist es möglich, dass eine Person gleich mehrere Male angerufen wird – immer und immer wieder. Das weiß auch die Bundesnetzagentur, die jetzt gegen diese Callcenter rigoros vorgehen möchte.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram