Author Archives: Lea Flentje

About Lea Flentje

Ich studiere Buchhandel und Verlagswirtschaft an der HTWK Leipzig und absolviere zur Zeit ein Praktikum bei tellows.de in Content und Online Marketing. In meiner Freizeit lese ich viel und gehe gerne ins Kino. Ich liebe es zu reisen und neue Ort zu entdecken.

(Deutsch) Betrugsmaschen rund um Weihnachten

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Weihnachten steht vor der Tür und auch vor den Feiertagen machen die Betrüger nicht halt. Durch die weltweite Pandemie wird sich dieses Weihnachtsfest von anderen unterscheiden und damit das online Geschenke shoppen glattläuft und ihr nicht auf einen Betrug reinfällt, haben wir aufgelistet welche Betrugsmaschen in der Vorweihnachtszeit eingesetzt werden und gebe euch Tipps wie ihr euch davor schützen könnt.

Weihnachten

Bedingt durch die Corona-Pandemie und den erneuten deutschlandweiter Lockdown finden die Weihnachtseinkäufe dieses Jahr häufiger online statt. Diese erhöhte Online Aktivität zieht Betrüger an und damit steigt die Gefahr, dass ihr auf einen Betrug reinfallt und die Geschenke für eure Lieben nicht ankommen. Im Folgenden haben wir die häufigsten Betrugsmaschen für euch aufgelistet:

Falsche Onlineshops

Neben den ganzen seriösen Onlineshops, gibt es auch viele gefälschte Webseiten und Shops. Diese Masche ist besonders gemein, da ihr am Ende nicht nur ohne Geschenk, sondern auch ohne Geld dasteht. Wenn ihre eure Kundendaten oder Bankverbindung aus solchen gefälschten Webseiten eingebt, können die Betrüger auf eure Konten zugreifen und zum Beispiel Bestellungen in eurem Namen aufgeben.

Tipps zur Online-Sicherheit

Um sicher zu sein, dass die Webseite echt ist, solltet ihr nach:

  • Kundenrezensionen
  • und Händlergütesiegeln suchen
  • Und überprüfen ob am Anfang der URL https steht.

E-Mail Betrug

Durch gefälschte E-Mails von großen Anbietern wie Amazon wird immer wieder versucht sensible Verbraucherdaten abzugreifen. Diese gefälschten E-Mails sehen täuschend echt aus und unter einem Vorwand führen sie euch zum Beispiel auf eine gefälschte Seite des Händels. Wie oben beschrieben wird auch hier versucht an persönliche Daten zu kommen.

Tipps zur Überprüfung der Echtheit von E-Mails:

  • Niemals Anhänge von E-Mail-Adressen herunterladen, die ihr nicht kennen.
  • Nie persönliche Daten auf Anfrage eingeben.
  • Die Mail genauer anschauen: Rechtschreibfehler, seltsame Formulierungen, unscharfe Bilder oder falsche Übersetzungen sind Anzeichen für eine gefälschte Mail.

 Gewinnspiele und Angebote

Bei guten Angeboten oder Gewinnspielen ist ebenfalls Vorsicht geboten. Häufig dienen diese ebenfalls dazu, um euch zu betrügen. Entweder steht im klein gedruckten, dass ihr ein Abo für etwas abschließt oder ihr erhaltet die Ware nie, aber das Geld ist weg. Gewinnspiele und Angebote können euch auf vielen Wegen erreichen: E-Mails, Telefonanrufe, SMS und falsche Links & Webseite.

Anstieg der Spamanrufe

Auch die Spamanrufe haben vor Weihnachten nochmal Hochzeit. Seit Mitte November verzeichnet tellows einen Traffic Anstieg und es werden immer mehr Nummern von Nutzern gemeldet und bewertet. In der Weihnachtszeit sind besonderes sind Anrufe von falschen Wohltätigkeitsorganisationen und Organisationen, die Spenden für die gute Sache sammeln zu erwarten. Dadurch wird versucht die besinnliche Stimmung und die Einstellung der Menschen, dass man zu Weihnachten ja auch mal etwas zurückgeben kann, ausgenutzt.

Das hier ist nur eine kleine Auswahl der Betrugsmaschen, die rund um Weihnachten eingesetzt werden. Die häufigsten Betrugsmaschen am Telefon und wie ihr euch davor schützt, haben wir euch schon hier aufgelistet.

Seit also vorsichtig und wenn ihr glaubt, dass ihr auf einen Betrug hereingefallen seid, ändert schnellstmöglich alle eure Passwörter und Zugangsdaten.

Das tellows Team wünscht frohe Weihnachten und spamfreie Feiertag!

Facebooktwitteryoutubeinstagram

(Deutsch) Achtung Gewinnbetrug – Schrott statt Hauptgewinn!

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Sie haben 10.500€ gewonnen!

Unter der Nummer 01805090955 auf tellows.de häufen sich die Meldungen zu falschen Gewinnbenachrichtigungen von unterschiedlichen Unternehmen. Häufig kommen die Gewinnversprechungen per Post, aber auch Spam-Anrufer werden gemeldet.

Im Folgenden haben wir ein paar Firmen aufgelistet, die laut tellows Nutzern im Zusammenhang mit dem betrügerischen Vorgehen stehen:

  • Der gute Preis 
  • Euro-Shopping 
  • Kloster Marienquell
  • Schöner Leben 
  • JANUS
  • Bela Vita
  • Bank Deutschland
  • Shopping Selfkant 
  • Aqua Vitalis, im Hause Euro-Shopping 
  • Welt der Verführung
  • Sicherheitsdienst Petersen und Sohn 
  • Hofreith & Partner
  • Postina shopping

Continue reading

Facebooktwitteryoutubeinstagram

(Deutsch) Vorsicht vor Microsoft Betrug!

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Die tellows Community meldete in letzter Zeit wieder häufiger Anrufe von angeblichen Mitarbeitern vom Microsoft-Support, die helfen wollen ein erfundenes Computerproblem zu beheben. Diese Betrugsmasche ist nicht neu, aber immer noch aktuell, wie die neusten Bewertungen auf tellows zeigen. Leider sind Betrüger immer wieder erfolgreich und deswegen berichten wir aus aktuellem Anlass noch mal über den Microsoft Betrug und erklären euch wie ihr euch davor schützen könnt.

Microsoft

So gehen die Betrüger vor:

Die Betrugsmaschen und der Betrugsinhalt des angeblichen Microsoft-Supports sind vielfältig. Neben falschen Anrufen werden auch gefälschte Emails, Pop-ups oder sogar komplette Webseiten benutzt, um den Verbraucher reinzulegen.

Auf diesen Kanälen werden häufig gefälschte Warnhinweise, die optischen den Warnhinweisen von Microsoft entsprechen, an den Nutzer geschickt. Die Warnhinweise machen den Nutzer auf einen Virenbefall aufmerksam oder fordern ihn auf eine Hotline anzurufen, wo ein angeblicher Mitarbeiter versucht Software-Wartungspakte für mehrere hundert Euro zu verkaufen und per Fernzugriff zu installieren.

Continue reading

Facebooktwitteryoutubeinstagram

(Deutsch) Oktober ist European Cyber Security Monat (ECSM)!

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Auch dieses Jahr findet wieder der European Cyber Security Month (ECSM) statt, trotz der Corona-Pandemie. Das ist auch richtig so, denn: Durch den Corona-Virus hat sich unser Alltag fast komplett digitalisiert und deswegen ist es umso wichtiger seine Daten zu schützen und den richtigen Umgang mit dem Internet und die Gefahr, die von Cyber-Kriminalität ausgeht, zu kennen.

Cybersecurity

Ob Homeoffice, Homeschooling oder das Kontakt halten mit den Liebsten in der Ferne: alle persönlichen und professionellen Kontakte finden fast ausschließlich online statt, wodurch sich die allgemeine Internetaktivität erhöht. Zu Anfang der Pandemie wurden, im Vergleich zu den Vorjahren, weniger Anrufe in ganz Deutschland getätigt (wir berichten), dennoch hat die Anzahl der Anrufe und Emails von Betrügern nicht abgenommen. Aber wie kann man Cyber-Betrüger entlarven und seine Daten schützen? Genau darum geht es beim Cyber Security Month.

Was ist der European Cyber Security Month?

Der European Cyber Security Month wurde das erste Mal 2012 ausgerichtet und wird gemeinsam von den Mitgliedstaaten der EU und der European Union Agency for Cybersecurity, kurz ENISA, organisiert. Für den gesamten Oktober steht in ganz Europa das Thema Cyber-Sicherheit im Vordergrund. Das Ziel des jährlichen Aktionsmonats ist die Bevölkerung auf Online Gefahren und Risiken aufmerksam zu machen und diese für den verantwortungsbewussten Umgang mit dem Internet zu sensibilisieren. Außerdem sollen Projekte sichtbar gemachen werden, die IT-Sicherheit fördern und über das Thema Kriminalität im Internet aufgeklärt werden. Continue reading

Facebooktwitteryoutubeinstagram