Rhaetia IT-Services AG – Vorsicht vor Abzock-Angeboten

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Verbraucherbeschwerden häufen sich

Falls euch die Rhaetia IT-Services AG telefonisch ein Angebot unterbreiten möchte, solltet ihr genau hinhören. Denn die Beschwerden über dieses Unternehmen und vor allem über dessen Vorgehensweise nehmen stetig zu. Hier warnen viele Internetbenutzer vor „Lügengeschichten“ der Rhaetia IT-Services AG beziehungsweise vor den Diensten „Projekt Gewinner-Zeit“ oder auch „ABO WIN“. Wie Tellows erfahren hat, wenden die Abzocker unterschiedliche Methoden an. So ist von massivem Telefonterror ebenso die Rede wie von dreisten Lügengeschichten und auch frechen Drohungen.

Bandaufnahmen

Nach Informationen vieler Internetbenutzer sollen Gespräche auf Band mitgeschnitten werden. Diese können dann im Nachhinein als rechtskräftiger Beweis beziehungsweise Nachweise über einen Vertrag gegen euch verwendet werden. Falls ihr am Telefon also einer Leistung zustimmt und die Rhaetia IT-Services AG oder ein anderer Anbieter alles aufnimmt, liegt dementsprechend ein Nachweis über einen mündlichen Vertrag vor. Abzocker manipulieren derartige Aufnahmen allerdings sehr häufig. So kann es vorkommen, dass euch der Abschluss einer Leistung unterstellt wird, ohne dass ihr am Telefon wirklich zugestimmt habt. In diesem Fall reicht Abzockern oft schon ein einfaches „Ja“ von euch, um die Aufnahme derartig manipulieren zu können.

Massive Drohungen

Viele Geschädigte klagen über das rigorose Vorgehen der Betrüger, die massiv drohen und die Anrufer vehement unter Druck setzen. Ihr solltet euch vor solchen Einschüchterungsversuchen keinesfalls beeindrucken lassen. Forderungen sind in der Regel gehaltlos. Angebote sind zumeist nicht der Rede wert oder komplett erfunden. Lasst euch hier nicht täuschen – auch dann nicht, wenn der Anrufer behauptet, dass er eine Tonbandaufnahme von euch vorliegen hat. In vielen Fällen handelt es sich hier um bloße Bluffs, die euch aus der Reserve locken sollen. Falls ihr unsicher seid, ob ihr in der Vergangenheit vielleicht doch einer kostenpflichtigen Leistung zugestimmt habt, solltet ihr alles schriftlich anfordern. In diesem Fall geben viele Abzocker bereits auf.

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.