Online Trading – günstiger Aktienhandel selbst für Einsteiger

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Die Zinsen auf Sparguthaben, wie beispielsweise Tagesgeldkonten, sind aktuell so niedrig wie lange nicht mehr. Dies ist bedingt durch die momentan anhaltende Inflation und das mittlerweile dauerhaft niedrige Zinsniveau. Somit ist gerade jetzt ein guter Zeitpunkt, um die ersten Gehversuche im Aktienhandel zu wagen.

Wie funktioniert Aktienhandel überhaupt?

Allgemein geschieht der Handel mit Wertpapieren, darunter auch der Aktienhandel, an einem organisierten Markt, der als Wertpapierbörse oder kurz Börse bezeichnet wird. Das Angebot und die Nachfrage nach Aktien werden hier zusammengeführt. Die amtliche Festsetzung von Kursen bzw. Preisen sorgt dabei für einen Ausgleich zwischen Angebot und Nachfrage. Verantwortlich für die Findung dieser Kurse sind ursprünglich die Börsenmakler. Heute wird diese Aufgabe häufig auch von elektronischen Handelssystemen übernommen.

Um mit dem Aktienhandel zu beginnen, braucht man in der Regel ein Depot bei einem Broker. Der Broker ist dann verantwortlich dafür, die Aktien zu kaufen und die Werte im Depot abzulegen. Der Broker kann dabei die eigene Hausbank sein. Diese steht beratend zur Seite, wofür aber auch eine höhere Gebühr fällig wird. Wer auf eigene Faust handelt, spart natürlich Geld. Alternativ gibt es Discountbroker, meist im Bereich Online Brokerage. Hier fallen teure Beratungsleistungen und der direkte Kontakt weg. Online kann man zudem schneller agieren und Kurse in Echtzeit abrufen. Einsteiger sollten sich zu Beginn unbedingt ein Musterdepot zulegen. Diese sind kostenlos und man kann hier viele Sachen ausprobieren.

Wichtige Angaben und Begriffe beim Akienhandel

Essentiell für den Handel ist die Bezeichnung der Aktie oder ihre Wertpapierkennnummer (WKN) bzw. International Securities Identification Number (ISIN). Hiermit lässt sich jedes Wertpapier identifizieren. Als nächstes sollte man sich über die Anzahl der zu kaufenden Aktien im Klaren sein. Hierbei ist Money Management sehr hilfreich, das heißt das zur Verfügung stehende Kapital und das mögliche Risiko sollten einkalkuliert werden. Ein bloßes Bauchgefühl ist meist nicht die beste Voraussetzung für einen Aktienkauf. Da viele Aktien an mehreren Handelsorten verfügbar sind, sollte man zudem den Handelsort bestimmen. Sinnvoll ist meist der kostengünstige Handel über XETRA. Ein Preislimit ist notwendig, um keine Aktie überteuert zu kaufen, falls ihr Kurs beispielsweise innerhalb eines Tages signifikant in die Höhe schnellt. Auch die Gültigkeit der Order sollte vorab festgelegt werden. Diese kann in Zusammenhang mit einem Datum bestimmt werden oder aber auch an einen Kurswert ausgerichtet werden. Fällt die Aktie unter diesen, wird die Aktie erst gekauft.

Ist man mit einigen Grundlagen vertraut, gilt es als nächstes den richtigen Broker zu finden. Dabei sollten verschiedene Dinge in die Entscheidung einbezogen werden. Wichtig ist unter anderem das eigene Anlageverhalten, das verfügbare Kapital, die Risikopräferenzen etc. Der entsprechende Broker sollte hierzu passen. Die Preise sowie die angebotenen Leistungen der verschiedenen Broker weichen zum Teil stark voneinander ab und sollten ebenfalls berücksichtigt werden. Hilfreich sind in vielen Fällen gut sortierte Anbietervergleiche. Auf Aktienkauf.com findet man beispielsweise auch nützliche Tipps für mobiles Trading mit dem Handy. Durch die rasante Entwicklung des mobilen Internets und der mobilen Apps ist Trading mittlerweile auch ganz bequem auf mobilen Endgeräten wie dem Smartphone möglich. Jedoch rät tellows, dass man hier, wie auch bei anderen Online-Anwendungen, auf wichtige Freigabe- und Privatsphäreeinstellungen achten sollte. Ein ungewollter Fremdzugriff kann hier kapitale Folgen haben, da beim Aktienhandel mitunter erhebliche Geldsummen im Spiel sind. Über einen solchen ungewollten Fremdzugriff berichteten wir bereits im Zusammenhang mit dem SMS Trojaner, der Sicherheitslücken im mobilen Bereich und das Vertrauen der Verbraucher ausnutzte.
 
Autor: Marcel Gero
 

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Ein Gedanke zu „Online Trading – günstiger Aktienhandel selbst für Einsteiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.