(Deutsch) Neue SMS-Betrugsmasche: “Ihre persönlichen Bilder wurden hochgeladen”

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

SMS-Spam hat in diesem Jahr eine besonders hohe Verbreitung und scheint weiterhin für Betrüger lukrativ. Mit unseriösen Links versuchen die Betrüger an persönliche Daten zu gelangen. Bisher ging es in den Nachrichten um Paketzustellung oder verdächtige Anmeldungen bei Facebook. Jetzt scheinen sich die Spammer einer neuen Masche zu bedienen.

Fotomontage

Die Masche mit dem Link

Die Textnachricht teilt mit, dass jemand private Bilder in einem Album veröffentlicht hat – ein sensibles Thema, denn Datenklau kann großen Schaden anrichten, insbesondere, wenn private Bilder auf öffentlichen Plattformen zugänglich gemacht werden. Das löst schnell Panik aus, wenn man sich dieser Spam-Masche nicht bewusst ist.

Die Nachrichten sind unpersönlich verfasst und beinhalten einen Link, der zur Seite führen soll, wo die Bilder veröffentlicht wurden. Da steck dann der Betrug dahinter, denn die Seiten hinter dem Link sind unseriös und versuchen eure persönlichen Daten abzufragen (Phishing). Die Nachrichten versuchen durch die Angst und Neugier des Empfängers dazu zu verleiten, auf den Link zu klicken. Die Links führen zu unbekannten URLs mit Domainendungen aus dem Ausland. Auch ohne den Link zu öffnen, wird klar, dass die Links äußerst dubios sind, deswegen solltet ihr in keinem Fall darauf klicken!

Folgende Spam-Nachrichten wurden von tellows Nutzern gemeldet:

Jemand hat Ihre Bilder hochgeladen. Ein ganzer Ordner wurde hier hochgeladen. 01745232405

Jemand hat Ihre Bilder – hochgeladen. Ein ganzes Album ist – – hier hochgeladen: https://futureshock7130.com/x/?sls1bndq9 01775927351

Jemand hat Ihre Bilder hochgeladen. Ein ganzes Album ist hier hochgeladen: http://allinstock.cn/j/?n8ctojw5w 01742116700

Die SMS werden von Nummern aus den Mobilfunknetzen gesendet, wie beispielsweise mit der Vorwahl 0163 oder 0174. Die Betrugsmasche ist seit Ende September häufig gemeldet worden.

Wie erkennt ihr den SMS-Betrug?

  • Habt ihr eure privaten Bilder nie auf einer öffentlichen Plattform geteilt oder in einer Cloud, ist es sehr unwahrscheinlich, dass jemand darauf Zugriff erhalten hat
  • Eine SMS von einem unbekannten Absender, der euch jedoch kennt, wenn er behauptet eure Bilder erkannt zu haben, sollte bereits die Alarmglocken läuten lassen

Was kann man dagegen tun?

  • Klickt nie auf Links aus Nachrichten von unbekannten Absendern und ruft die Nummer auch nicht zurück oder antwortet auf die SMS
  • Teilt keine persönlichen Daten über Webseiten oder SMS, wenn ihr euch nicht sicher seid, wer der Verfasser ist oder ob dieser seriös ist!
  • Wenn ihr Soziale Netzwerke nutzt, bedenkt, dass private Bilder dort nichts zu suchen haben. Es kam in der Vergangenheit immer wieder zu Datenleaks
  • Prüft auf tellows.de die Telefonnummer. Möglicherweise findet ihr bereits Bewertungen anderer Personen. Falls sich keine Bewertung finden lässt, könnt ihr eure Erfahrung teilen, um andere Nutzer zu warnen
  • Um weitere SMS zu vermeiden, könnt ihr die Nummer blockieren. Die meisten Smartphones bieten eine Sperre von Nummern in der SMS-App an. Mit der tellows App für Android könnt ihr Telefonnummern und SMS melden und blockieren. Bereits bekannte Spam-SMS-Nummern werden in der App direkt identifiziert

tellows score 9Hilfe und Tipps zu Betrugsanrufen und deren Umgang findet ihr in unserem tellows Magazin. In unserem Spam Jahresbericht berichten wir über die aktuellen Zahlen und Statistiken der am häufigsten gemeldeten Telefonnummern aus den unterschiedlichsten Branchen.

Wurdet ihr von ähnlichen Nummern kontaktiert oder habt bereits Erfahrungen mit dubiosen SMS gemacht? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *