Gewinnspiel-Anruf – Abzocke über die Telefonrechnung

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Prüft eure Handyrechnungen regelmäßig

Wenn Abzocker nicht an das Girokonto und damit an die Bankdaten herankommen, versuchen sie es oft über die Telefonrechnung. Dabei erhaltet ihr einen Anruf mit dem Hinweise, an einem kostenpflichtigen Gewinnspiel teilgenommen zu haben. Viele fallen darauf rein, gerade solche, die regelmäßig an Gewinnspielen teilnehmen. Besonders tückisch: Der Anrufer gibt an, im Kundeninteresse zu handeln und bietet die sofortige Kündigung des Gewinnspiels an, das schafft oftmals Vertrauen beim Geschädigten. So wird vorgeschlagen, den Vertrag zu euren Gunsten direkt aufzulösen – gegen eine Einmalzahlung, die laut Angaben des Anrufers deutlich niedriger ist als würde man den Vertrag weiterlaufen lassen. Und hier wird mittlerweile häufig über die Telefonrechnung abkassiert.

Komplizierter als Giro-Abbuchung

Es kann durchaus vorkommen, dass der Anrufer – sofern er Kenntnis über die Bankdaten des Angerufenen erlangt – zunächst einmal eine Abbuchung vom Girokonto versucht. Hier haben viele Geschädigte dann aber bereits Kenntnis über die Masche erlangt und verlangen eine Rückbuchung vonseiten der Bank, was relativ problemlos möglich ist. Daher verlagern die Betrüger die Einforderung des Betrags einfach auf die Telefonrechnung. Denn auch wenn es euch auffällt, dass hier ein Betrag zu Unrecht abgebucht wurde, ist es etwas schwieriger, den Posten streichen zu lassen: In diesem Fall müsst ihr euch nämlich an euren Anbieter wenden und dem Posten widersprechen.

Sofort reagieren

Da ihr nun über derartige Anrufer gehört habt, solltet ihr im Zweifelsfall direkt auflegen. Das ist die sichere Variante – auch bei anderen Anrufen, falls ihr ein komisches Gefühl habt. Ferner solltet ihr in keinem Fall zurückrufen. Denn darauf warten viele Anbieter und berechnen euch den Anruf entsprechend. Teilweise lassen diese sogar nur einmal klingeln, damit ihr zurückruft. Meldet euch direkt bei eurem Anbieter und weist auf den Abzocker hin. Ferner solltet ihr die Bundesnetzagentur kontaktieren, wobei es wichtig ist, dass ihr die Rufnummer weiterleitet. Sperrt diese auch an eurem Gerät – beispielsweise durch die Fritz Box (Anleitung für Asterix findet Ihr hier)und informiert vor allem ältere Menschen in eurem Umfeld und solche, von denen ihr wisst, dass sie regelmäßig an Gewinnspielen teilnehmen.

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *