Schlagwort-Archiv: telefon

Anrufen und auflegen: E-Plus-Nummern verunsichern tellows-Nutzer

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Diese Woche sind uns in ganz besonderer Weise jene E-Plus-Nummern aufgefallen, die nach der Vorwahl alle mit „127“ beginnen. Diese Nummern sorgten in der Community für Telefonnummern für reichlich Verwirrung. Unsere ratlosen Nutzer fragten sich, wer wohl hinter den nervigen Anrufen steckt, bei denen es jedes Mal das Gleiche ist: Wenn das Gespräch angenommen wird, meldet sich am anderen Ende keiner oder es wird sofort wieder aufgelegt. Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Mobil unterwegs und erreichbar – Handys im Urlaub

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Die Temperaturen steigen und die Reisezeit beginnt! Viele Deutsche suchen ihre Urlaubsziele auch im Ausland. Wenn du unterwegs aber mobil bleiben möchtest oder musst, solltest du dich vorher ausreichend über die Konditionen erkundigen, weshalb wir dich heute im Blog ein bisschen für die Stolpersteine sensibilisieren möchten.

Die richtigen Frequenzbänder

Zunächst einmal kann dir dein Mobiltelefon selbst einen Strich durch die Rechnung machen. Zwar macht es der Mobilfunkstandard GSM möglich, quasi auf der ganzen Welt zu telefonieren, aber die in den Ländern verwendeten Frequenzbänder unterscheiden sich. Dadurch kommt es möglicherweise zu der Situation, dass du dich mit deinem deutschen Handy nicht ins Netz im Ausland einwählen kannst. Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Für wen lohnt sich ein Prepaid Tarif?

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Wer einen Vertrag für sein Telefon abschließt greift immer häufiger zu Laufzeitverträgen. Diese suggerieren häufig günstige Tarife bei überschaubaren Kosten. Doch stimmt das wirklich? Wir haben uns die Prepaid-Tarife einmal angesehen und sind positiv überrascht.

Zunächst liegen die Vorteile von Prepaid-Tarifen, bei denen man ein Guthabenkonto im Vorhinein auf sein Telefon lädt, auf der Hand. Erhöhte Kontrolle der Ausgaben und höhere Flexibilität werden in diesem Zusammenhang häufig angeführt, denn wer kein Geld aufgeladen hat kann nicht telefonieren und damit keine hohen Rechnungen am Monatsende fürchten.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Handy Flatrates auf dem Prüfstand

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Auf tellows berichten viele Nutzer von wiederholten Anrufen ihrer Mobilfunkanbieter, die ihre Kunden von einem Wechsel in ein anderes Netz abhalten wollen. Nicht selten locken sie dabei mit attraktiven neuen Flats und exklusiven Angeboten. Allnet Flats sind dabei eine der beliebtesten Pakete, die nahezu jeder Anbieter offeriert. Welche Flats im Allgemeinen am sinnvollsten sind, hängt stark von den eigenen Gewohnheiten ab. Aber auch aktuelle Entwicklungen der Branche sollten bei der Wahl nicht außer Acht gelassen werden, wie neueste Zahlen zeigen.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Wie sicher sind Online Banking und Mobile Banking wirklich?

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Mobile Banking ist ein spezieller Bereich des Online Banking, der von mobilen Endgeräten wie Smartphones ausgeführt werden kann. Beim Online Banking wird direkt auf den Bankrechner zugegriffen. Dies geschieht entweder browserbasiert über die Webseite der Bank oder via Onlinebankinganwendung. Bei letzterer Option wird eine Netzwerkverbindung lediglich aufgebaut, um alle Transaktionen gesammelt durchzuführen. Eine dauerhafte Internetverbindung wie bei der browserbasierten Variante ist nicht notwendig. Mobile Banking oder auch mBanking funktioniert ebenfalls entweder browserbasiert, in dem Fall über den mobilen Browser, oder über spezielle Bankinganwendungen, die auch als Apps oder Widgets bezeichnet werden.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Devisenhandel auch mit dem Smartphone möglich

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Der Handel mit Devisen findet generell am Devisenmarkt statt. Dieser wird häufig auch als Foreign Exchange Market, FX Market, Forex oder Währungsmarkt bezeichnet. Hier trifft das Devisenangebot von mit der Devisennachfrage aufeinander und die Devisen werden zum ausgehandelten Kurs getauscht. Unter Devisen versteht man dabei auf fremde Währung lautende ausländische Zahlungsmittel bzw. auf fremde Währung lautende, im Ausland zahlbare Forderungen. Im engeren Sinn beziehen sich Devisen aber lediglich auf das bei ausländischen Kreditinstituten gehaltene Bankguthaben. Letzteres stellt auch die allgemein gebräuchliche Verwendung des Devisenbegriffes dar.
 
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Online Trading – günstiger Aktienhandel selbst für Einsteiger

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Die Zinsen auf Sparguthaben, wie beispielsweise Tagesgeldkonten, sind aktuell so niedrig wie lange nicht mehr. Dies ist bedingt durch die momentan anhaltende Inflation und das mittlerweile dauerhaft niedrige Zinsniveau. Somit ist gerade jetzt ein guter Zeitpunkt, um die ersten Gehversuche im Aktienhandel zu wagen.

Wie funktioniert Aktienhandel überhaupt?

Allgemein geschieht der Handel mit Wertpapieren, darunter auch der Aktienhandel, an einem organisierten Markt, der als Wertpapierbörse oder kurz Börse bezeichnet wird. Das Angebot und die Nachfrage nach Aktien werden hier zusammengeführt. Die amtliche Festsetzung von Kursen bzw. Preisen sorgt dabei für einen Ausgleich zwischen Angebot und Nachfrage. Verantwortlich für die Findung dieser Kurse sind ursprünglich die Börsenmakler. Heute wird diese Aufgabe häufig auch von elektronischen Handelssystemen übernommen.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Ständige Anrufe vom Mobilfunkanbieter nach Kündigung des Handyvertrages

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Wenn man einen Mobilfunkvertrag kündigt, gehört es mittlerweile fast schon zur Tagesordnung – die lästigen Rückgewinnungsanrufe von Telefonabietern. Auch auf tellows äußern sich regelmäßig viele genervte Nutzer zu dieser Problematik.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Die Masche mit dem Enkeltrickbetrug

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Die Abzockmethode mit dem „Enkeltrickbetrug“ ist nicht unbekannt und erst recht nicht neu erfunden. Und trotzdem schaffen es Betrüger immer wieder, mit dieser Masche Geld von älteren Menschen zu ergaunern. Jüngste Zahlen zeigen unter anderem, dass von Januar bis November 2012 die Enkeltrick-Betrugsfälle in Bayern um 370 Prozent auf 1.618 Straftaten massiv angestiegen sind. Insgesamt ist bei den Opfern ein Schaden von mehr als 3 Millionen Euro entstanden.

Der Trick ist altbekannt. Die Täter suchen in Telefonverzeichnissen nach älter klingenden Vornamen wie etwa Elfriede, Inge, Klaus oder Otto. Beim Anruf geben sie sich als Familienmitglied aus. Beliebt hierbei ist der plötzlich auftauchende Enkelsohn, der beispielsweise finanzielle Unterstützung für eine Notoperation oder für das Zurückzahlen hoher Schulden benötigt. Auch bekannt ist das Vortäuschen einer günstigen Gelegenheit zum Erwerb eines Automobils oder einer Immobilie. Im Zusammenhang mit derartigen Situationen verlangt der Anrufer in den meisten Fällen Bargeld, aber auch Schmuck oder andere Wertgegenstände werden zumeist akzeptiert. Selbstverständlich wird eine zeitnahe Rückzahlung zugesichert. Willigt das Opfer nicht unmittelbar ein, schrecken die Betrüger häufig nicht davon ab, wiederholt anzurufen, um noch größeren Druck auszuüben.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram

20 Jahre SMS

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Auf tellows melden Nutzer neben unerwünschten Anrufen auch häufig lästige SMS im Zusammenhang mit unseriösen Flirtportalen, Gewinnspielen etc. Die SMS, kurz für Short Message Service, hat uns aber auch viele positive Dinge beschert, und das nun mittlerweile seit 20 Jahren. Aus diesem Grund wurde auf OTTO.de diese Infografik zum Thema „20 Jahre SMS“ veröffentlicht. Sie beinhaltet beispielsweise interessante Statistiken zur Anzahl versendeter SMS pro Nation und nach Geschlecht sowie die häufig verwendeten SMS-typischen Abkürzungen.
Weiterlesen

Facebooktwitteryoutubeinstagram