Kostspieliger Rückruf: Abzocke mit 0137-Nummer

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Rückruf vermeiden

Wenn es auf dem Handy klingelt, nimmt man ab. Wenn es nur kurz anklingelt, rufen viele die angegebene Nummer zurück. Und eben das kann horrende Kosten verursachen. So ist es auch bei einer neuen Masche, um Handy-Nutzern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Der Anrufer lässt bei euch nur kurz anklingeln und sendet seine Nummer mit. Wer einen wichtigen Anruf erwartet oder einfach neugierig ist, ruft zurück. Und eben das solltet ihr in diesem Fall nicht tun – zumindest dann nicht, wenn eine spezielle 0137-Nummer angezeigt wird.

0137 – 7

Opfer dieser Abzocke haben berichtet, dass stets eine Rufnummer mit den Anfangsziffern 0137 – 7 (+49 137 – 7) angerufen hat. Auch wer nur neugierig ist und sofort auflegen möchte, nachdem er den Namen des Anrufers gehört hat, verliert Geld. Denn je nach Netz und Abzocker kostet ein schon sehr kurzer Rückruf locker mehr als 50 Cent – nicht selten bis zu 2 Euro. Je länger ihr in der Leitung bleibt desto teurer kann es werden – beispielsweise dann, wenn neben dem einmaligen Verbindungspreis auch noch Minutengebühren anfallen.

Rufnummer überprüfen

Falls ihr gerne wissen möchtet, ob es sich bei einer 0137 – 7-Nummer nicht vielleicht doch um einen seriösen Anrufer gehandelt haben könnte, verwendet ihr am Besten die Tellows-Suche: Unbekannte Rufnummer eingeben, Tellows-Score prüfen und gegebenenfalls die Usermeinungen checken. Denn wenn diese Nummer bereits negativ in Erscheinung getreten sein sollte, erfahrt ihr es bei Tellows als Allererstes. Falls die Nummer hinlänglich bekannt ist – negativ –, solltet ihr die Rufnummer der Bundesnetzagentur melden. Falls ihr der Masche zum Opfer gefallen seid, könnt ihr euch gegen den Rechnungsposten wehren. Am Besten bezahlt ihr nur den Rechnungsbetrag, der eurem Provider zusteht. Die Extrakosten solltet ihr in einem Schreiben an den Telekommunikationsanbieter explizit nennen und darauf hinweisen, dass ihr diesen Betrag entsprechend abzieht. Fordert den jeweiligen Dienst, der euch den Betrag zu Unrecht berechnet, schriftlich dazu auf, auf die Summe zu verzichten.

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *