Archiv für den Autor: Lisa Günther

Über Lisa Günther

Lisa arbeitet bereits seit 2010 bei tellows und ihr macht das kreative Schreiben für den Blog sehr viel Spaß. Impressum

Phishing, Vishing und Smishing – Eine andere Art von Bankbetrug

Liebe tellows Freunde,

Aktuell befinden wir uns im European Cybersecurity Month, der von der Europäischen Kommission und der Europäischen Agentur für Informationssicherheit und -netzen (ENISA) organisiert wird. Das Ziel dieser Kampagne ist es, das Bewusstsein für die Bedeutsamkeit des Schutzes von persönlichen und finanziellen Daten zu erhöhen, um die Anzahl der Betrüge im Zusammenhang mit „Phishing“, „Vishing“ und „Smishing“ zu reduzieren.
Weiterlesen

Spam-Faxe: Bundesnetzagentur hat erneuten Rufnummernmissbrauch aufgedeckt

Liebe tellows Freunde,

Seit langer Zeit gehört das Faxgerät zur unverzichtbaren Inneneinrichtung eines Büros. Viele bevorzugen es noch immer aufgrund der hohen Rechtssicherheit, da ein Fax als schriftliche Form anerkannt wird und sogar vor Gericht als Beweismittel dienen kann. Zudem gibt es einen Sendebericht und ein Protokoll, wodurch das Versenden eines Faxes sicher nachgewiesen werden kann. Jedoch werden über das Fax nicht nur erforderliche Dokumente, sondern auch viele nervige Werbungen versendet, vor allem als Spam-Faxe, welche als rechtswidrig gelten.
Weiterlesen

Geräteübergreifende Sperrlisten für registrierte tellows Mitglieder

Liebe tellows Freunde,

Immer häufiger werden Verbraucher am Telefon das Opfer von Telefonspam und Betrügern, oder werden schlichtweg durch häufige ungewollte Anrufe provoziert. Sie verwenden diverse Tricks, um uns unser Geld aus der Tasche zu ziehen. Hier in unserer Community melden und bewerten viele Telefonbesitzer die Nummern, von denen sie angerufen wurden und teilen damit Ihre Erfahrungen mit euch anderen Nutzern, um euch und sich selbst zu schützen. Dies geschieht einfach und unkompliziert.

Das Herzstück von uns ist der tellows Score. Dieser lässt sich aus allen bisher hinterlegten Bewertungen zu einer bestimmten Telefonnummer berechnen. User der Community können Telefonnummern melden und sie auf einer Skala von 1-9, wobei bei 9 heißt, dass ein sehr gefährlicher oder sehr lästiger Anruf in der Leitung ist und 1 ein eher Harmloser, bewerten. Ab 7 kommt die entsprechende Telefonnummer auf eine Sperrliste der Community und wird somit bei allen Benutzern von selbst blockiert und bietet damit einen entsprechenden Schutz. Je nach Bewertung könnt ihr dann die Seriosität einer angerufenen Nummer einschätzen. Auf diese Weise könnt ihr euch online informieren, welche Erfahrungen andere Nutzer mit der jeweiligen Nummer bereits gemacht haben, und ob sich eine Kostenfalle oder Telefonspam dahinter verbirgt, bevor sie beispielsweise zurückrufen.
Weiterlesen

Fax-Spam: zu viele unerwünschte Faxwerbungen?

Obwohl Faxgeräte heutzutage selten verwendet werden, bevorzugen einige Leute noch das Faxgerät als Kommunikationsform aufgrund seiner hohen Rechtssicherheit. Mit einem Faxgerät können Unternehmen und Selbständige Dokumente ohne Umweg direkt versenden. Als Faxgerätbesitzer kann man den Erhalt eines Faxes schwer steuern. Dadurch ist es möglich, sowohl tags als auch und nachts viele nervige Werbefaxe zu erhalten. Es stellt sich die Fragen, ob diese Faxwerbung überhaupt erlaubt ist und was man dagegen tun kann.

In unserer Community berichteten bereits einige tellows Freunde über nervigen Fax-Spam. Viele sind sich jedoch nicht sicher, was sie dagegen tun können und gegen welche gesetzliche Regelungen der Sender verstößt. Aus diesem Grund möchten wir euch in diesem Artikel einige Informationen über Fax-Spam geben. Weiterlesen

Die Betrugsmaschen des Monats Juli

Liebe tellows Freunde,

Heutzutage verwenden Betrüger alle möglichen Tricks, um uns unser Geld abzunehmen. Dank der Berichte von tellows Freunden können wir die verschiedenen Methoden eines Telefonbetruges entdecken. Damit ihr euch davor schützen könnt, haben wir einige Betrugsmaschen gesammelt, von denen heutzutage am meisten berichtet wird. Dazu gibt es auch ein paar Erfahrungsberichte von der tellows Community und einige aktuelle Polizeiberichte.

Weiterlesen

Studentenprojekt mit der tellows API

Liebe tellows Freunde,

tellows ist vielseitig und die tellows Daten können für verschiedene Systeme verwendet werden. Wir haben eine API entwickelt, die für alle Arten von Projekten geeignet ist und euch den Zugriff auf die Datenbank ermöglicht.

Heute möchten wir das Studentenprojekt der Universität UPMC in Paris vorstellen, das mit Hilfe der tellows API realisiert wurde. Weiterlesen

Pinganruferwelle hat abgenommen – Bundesnetzagentur meldet sinkende Beschwerdezahl

Liebe tellows Freunde,

im letzten Jahr berichteten wir über die plötzlich wachsende Anzahl an Ping-Anrufen, die Teile Europas überrumpelt haben. Die Bundesnetzagentur hat nun einen Rückgang dieser Anrufe gemeldet.

Seit dem Sommer 2017 berichteten viele tellows Nutzer unbekannten Nummern, die sie aus dem Ausland angerufen haben. Unbeholfene Personen riefen die Nummern zurück und erhielten eine hohe Telefonrechnung, da die Gebühren für Anrufe ins Ausland besonders groß sind.

Und genauso funktioniert die Abzocker-Masche. Die Mobilfunkbetreiber konnten abrechnen, wenn die zurückrufende Person besonders lange in der Leitung blieb. Die Bundesnetzagentur meldete zwischen Oktober und Dezember 2017 um die 61.000 Beschwerden.

Eine Maßnahme zur Bekämpfung wurde im Dezember 2017 bekanntgegeben. Mobilfunkbetreiber müssen seit dem 15. Januar 2018 eine kostenlose Preisansage für Anrufe ins Ausland anbieten, um die Kunden über die Kosten aufzuklären. Dieser Schritt scheint bereits Erfolg zu bringen. Von Januar bis April 2018 wurden nur noch 8.000 Beschwerden bei der Bundesnetzagentur gemeldet.

unbekannter Anruf

Weiterlesen

Schluss mit Telefonwerbung für Hundefutter?

Die Bundesnetzagentur meldete bereits im Dezember 2016 ein Bußgeld für die Firma CenturyBiz GmbH an. Immer wieder wurden unerlaubte Telefonanrufe ohne vorherige Einwilligung gemeldet. Dahinter steckten Telefonnummern, die zur Firma CenturyBiz GmbH gehörten und Hundefutter der Marke „Dinner for Dogs“ vertreiben wollten. Gegen das Bußgeld von 150.000€ wurde Einspruch erhoben. Trotzdem ist kein Ende der Telefonwerbung in Sicht.

Im März 2018 meldete die Bundesnetzagentur den aktuellen Stand des Falls. Das Bußgeldverfahren wurde inzwischen dem Amtsgericht Bonn vorgelegt. Die Untersagung des Geschäftsmodells ist Ergebnis eines verwaltungsrechtlichen Missbrauchsverfahrens. Auch nach dem Verhängen des Bußgeldes sind weiterhin unerlaubt Anrufe durchgeführt worden. Zwangsgelder von 10.000€ wurden der Firma außerdem angedroht.
Weiterlesen

Eine Telefonkonferenz einrichten – so funktioniert’s

Überall in die Telefonkonferenz mit stabiler Internetverbindung

Wenn die Internetverbindung steht, können sich die Teilnehmer von überall in die Telefonkonferenz einwählen.
Gerade im Geschäftsleben ist es sehr praktisch, gelegentlich mit mehreren Geschäftspartnern gleichzeitig reden zu können, ohne dabei physisch anwesend zu sein. Dazu ist eine Telefonkonferenz ideal geeignet. Um eine solche Konferenzschaltung einzurichten, müsst ihr keine IT-Experten sein. Im Internet gibt es heute zahlreiche Anbieter für diesen Dienst. Das Einrichten ist ein Kinderspiel, denn die Hauptarbeit dabei übernimmt der Anbieter des Telefonkonferenzdienstes. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten.
Weiterlesen

Die Geschichte von tellows und einem Happy End

Ein Gastbeitrag von Uwe Schütte

„Hilfe, ich werde von Werbeanrufern belästigt, was kann man dagegen tun?“ – Wer nicht durchgreift, wird Opfer!

„Werbeanrufe? Na und, da leg ich einfach auf!“ – Irgendwann ist das Maß aber dennoch voll, und dann?

Bei 70 Anrufen am Tag wie ich sie hatte, hilft keine Ausrede!
Auch das ständige auflegen oder wegdrücken ist keine Lösung von Dauer!

Vorgeschichte:
Meine Telefonnummer gehörte vor meiner Zeit einem älteren Herren, der damit auch in öffentlichen Telefonverzeichnissen gelistet war.
Weiterlesen