Corona-Betrug – Telefontricks in COVID-19-Krise häufen sich

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Wir alle erleben weltweit eine beispiellose Pandemie, die uns ebenfalls anfällig für Betrüger macht. Während wir uns um unsere Gesundheit sorgen und nach neuesten Updates und Schutzmaßnahmen zum Coronavirus suchen, nutzen Betrüger die Angst vor dem Coronavirus aus, um an schnelles Geld zu kommen.

coronabetrug telefon

Wir haben bereits vor zwei Wochen von den ersten Betrugsmaschen berichtet, die aus der Corona-Krise hervorgegangen sind. Dazu gehören unter anderem der Enkeltrick, Hausbesuche sowie Onlinebetrug. Nähere Details zum Corona-Enkeltrick findet ihr hier.

Meldungen von Betrugsanrufen

tellows-Benutzer melden täglich Telefonnummern, die den Coronavirus als Vorwand benutzen, um Produkte zu verkaufen. Dazu gehören angebliche Tarifoptimierungen von Netzbetreibern oder vergünstigte Stromtarife sowie Werbeanrufe zur Steuerunterstützung. Viele dieser Angebote stammen von Betrügern und Call-Centern und sollen euch verunsichern und dazu bringen, neue Verträge abzuschließen. Wenn ihr euch fragt, wie Call-Center an eure Nummer gelangt sind, dann schaut euch unseren Artikel zu Call-Center Methoden an.

Auch Beratungsgespräche wurden zunehmend gemeldet. Persönliche Gespräche zur aktuellen Versicherungssituation und Optimierungen sind derzeit ein heikles Thema, denn die Anrufer nutzen die Angst aus, um teure und unnötige Versicherungen abzuschließen. In vielen Fällen handelt es sich nicht um die eigene Versicherung, deswegen ist Vorsicht geboten. Krankenkassen sind in dieser Zeit besonders gefragt. Die Lage wird genutzt, um zum Vergleich von Krankenkassen aufmerksam zu machen, da die Beiträge angeblich steigen.

Betrugsanrufe von angeblichen Polizeibeamten sind auch in diesen Zeiten weiterhin ein beliebtes Mittel für Abzocke. Nutzer berichten von Umfragen der Polizei, die bei Gewerbetreibenden stattfanden. Andere Nutzer melden Gewinnspielanrufe, die Gutscheine mit Zeitungsabos anbieten, da die eigentlichen Gewinne von Konzertkarten wegen der ausfallenden Veranstaltungen derzeit nicht ausgegeben werden. Geht nicht auf diese Angebote ein. Die Anrufer haben es in den meisten Fällen auf die persönlichen Daten abgesehen.

So vermeidet ihr Covid-19-Betrug

Überprüft die Seriosität des Anrufers und gebt am Telefon keine persönlichen Daten oder Bankinformationen heraus. Wenn sich der Anrufer als offizieller Mitarbeiter einer euch bekannten Einrichtung ausgibt, sucht online nach offiziellen Informationen zu den Einrichtungen und kontaktiert diese, um auf den Betrugsversuch hinzuweisen. Die Mitarbeiter können dann Auskunft geben, ob tatsächlich Anrufe vorgenommen wurden.

Klickt nicht auf Links oder Anhänge in verdächtigen E-Mails und antwortet niemals auf unerwünschte Nachrichten und Anrufe, in denen ihr nach persönlichen oder finanziellen Daten gefragt werdet. Bitte seid beim Online-Shopping vorsichtig, insbesondere bei Schutzmasken, medizinischen- oder Haushaltsgegenständen.

Wenn ihr verdächtige Anrufe oder SMS im Zusammenhang mit Covid-19 erhaltet, zögert bitte nicht, diese auf tellows oder mit der tellows-App zu melden.

Haltet euch fit

Ob ihr alleine leben oder nicht, Quarantäne ist für niemanden eine einfache Zeit. Es gibt diejenigen, die die Zeit mit Kochen verbringen, Bücher lesen oder sich mit Heimtraining fit halten. Wir vom tellows-Team haben beschlossen, einen kurzen Leitfaden zu erstellen und euch 5 Tipps zu geben, um die Coronavirus-Quarantäne gesund und produktiv zu überstehen.

  1. Passt auf euch auf
  2. Versucht euch gesund zu ernähren und fit zu bleiben, auch wenn ihr nicht ins Fitnessstudio gehen könnt. In diesem Zusammenhang sind viele kostenlose Videos online verfügbar, mit denen ihr zu Hause trainieren könnt. Behaltet die normalen täglichen Gewohnheiten in Bezug auf die Körperpflege bei. Ihr sollt euch wohlfühlen, also ist jetzt die perfekte Zeit für ein entspanntes Bad oder ein Rezept, welches ihr schon immer probieren wolltet.

  3. Pflegt soziale Kontakte
  4. Gib die Sozialität nicht auf! Dank der Technologie ist es möglich, täglich mit Freunden oder Verwandten über (Video-)Chats zu sprechen oder Nachrichten zu schreiben. Tretet mit den Personen in Kontakt, die ihr sonst sehr selten seht. Sie freuen sich über diese Geste und einen Austausch. Auch Kartenspiele oder Online-Spiele können mit Freunden geplant werden.

  5. Widmet euch euren Hobbys oder findet neue
  6. Welchen besseren Anlass gibt es, sich etwas Zeit zu nehmen und es euren Lieblingshobbys zu widmen? Lest das Buch, das ihr begonnen habt, startet einen Online-Kurs, um vielleicht die Fremdsprache zu perfektionieren, die ihr schon lange verbessern wolltet oder bildet euch weiter, um euren Berufserfolg zu verbessern. Das Web ist voller Ressourcen.

  7. Bleibt auf dem Laufenden
  8. Nachfragen ist besonders in einer Zeit wie dieser wichtig. Wir raten jedoch davon ab, den ganzen Tag Nachrichten zu schauen. Überwiegend negative Nachrichten zu hören, ist für eure Gesundheit kontraproduktiv. Prüft die aktuelle Situation in eurem lokalen Nachrichtendienst oder dem Bundesgesundheitsministerium.

  9. Stress vermeiden
  10. Sprecht mit Familie und Freunden über alles, was euch beschäftigt – nicht nur über den Virus. Glaubt nicht alles, was ihr hört, insbesondere die Nachrichten, die ihr in sozialen Netzwerken findet, sind häufig übertrieben oder basieren auf keinen glaubwürdigen Quellen. Leider gibt es diejenigen, die davon profitieren und diese Situation ausnutzen, um Betrügereien durchzuführen.

Hinterlasst eure Kommentare und teilt uns mit, wie ihr die Zeit übersteht!

Bleibt gesund,
Euer tellows Team

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.