Alte Masche jetzt ganz groß: Die Initiative Markt und Sozialforschung e.V warnt vor der Voice Connection Berlin, die sich als Marktforschungsinstitut ausgibt

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Hallo liebe tellows-Freunde,

in der tellows-Community gab es schon sehr viele Nummern, die ihr uns als Marktforschung beschrieben habt. Diese Nummern waren in den meisten Fällen weder seriös noch war das Anrufverhalten angenehm. Jetzt macht sich aber im großen Stil eine Firma, die sich als „Voice Connection Berlin“ ausgibt, daran, euch euer Geld aus der Tasche zu ziehen.


„Haben Sie vielleicht ein paar Minuten Zeit für eine kurze Umfrage?“

Diese Gesprächseröffnung hörte wohl jeder Telefonbesitzer zumindest einmal. An und für sich sind solche Umfragen auch nicht verkehrt. Viele Institutionen benötigen für die erfolgreiche Arbeit ein paar Kerndaten und selbst die Bundesregierung kann nicht in die Köpfe der Verbraucher schauen. Diese Art der Anrufe ist auch nicht die, die tellows-Nutzer zum Beispiel unter der 02317257820, 0228184990, 0891247114371, 03415625050, und 03415625050 gemeldet haben. Die Anrufer, die diese Nummern verwenden, haben es oft auf personenbezogene Daten abgesehen oder wollen ein spezielles Produkt verkaufen. Im jetzt gemeldeteten Fall, vor dem unter anderem die Initiative Markt und Sozialforschung e.V warnt, geben sich die Anrufer als Mitarbeiter von „Voice Connection Berlin“ aus. Dieses Meinungsforschungsinstitut gibt es aber überhaupt nicht und die Betroffenen sollen durch gezielte Fragen dazu gebracht werden, dass über Zahnzusatzversicherungen gesprochen wird. Die Callcentermitarbeiter gehen dabei sehr geschickt vor und erzählen im fürsorglichen Ton, dass alles teurer wird und viele Versicherungen den Zahnersatz, den die meisten früher oder später benötigen, überhaupt nicht übernehmen. Springt der Angerufene darauf an, so startet der Mitarbeiter das Verkaufsgespräch für eine ebensolche Zahnzusatzvericherung.

Doch wie hält man nun seriöse Marktforschungsinstitute und die schwarzen Schafe auseinander?
Ein erster Hinweis auf Unseriösität ist es, wenn die Anrufer ihre Nummer verbergen beziehungsweise anonymisieren. Damit soll vermieden werden, dass der Angerufene die Nummer zum Beispiel bei tellows.de überprüft. Steht hingegen eine Nummer da, so kann man trotzdem schnell sicherstellen, dass es sich um eine echte Marktforschungsstudie handelt. Der Name des Instituts und des Anrufers müssen klar und deutlich zu verstehen sein. Wenn jemand extra schnell redet, hat dieser oftmals etwas zu verschleiern. Umfragen werden außerdem stets für eine bestimmte Studie durchgeführt. Auch diese kann man erfragen. Hat man all diese Informationen und ist sich trotzdem noch nicht sicher, dann hat ein seriöses Unternehmen nichts dagegen, wenn der Anrufer auflegt und man zu einem späteren Zeitpunkt, wenn zum Beispiel die genannten Daten überprüft wurden, noch einmal anzurufen.

Allgemein ist es nie verwerflich, wenn man einfach keine Lust auf solch eine Umfrage hat. Mitarbeiter von Marktforschungsinstituten oder Soziologen rechnen damit, dass ein großer Teil der Angerufenen ohnehin keine aussagekräftigen Antworten gibt. Sollte der Anrufer jedoch sympathisch wirken und das Institut seriös, so schadet es nicht, wenn man diese 5 Minuten investiert. Studien haben meistens den Zweck zukünftige Produkte oder Kampagnen zu realisieren und die Mitwirkung an der Zukunft kann nicht schaden. Wenn die Fragen dann doch zu privat oder unseriös werden, kann man noch immer auflegen.

Wir hoffen, dass diese Warnung nicht zu spät kommt, ihr auch weiterhin nicht zu den Betroffenen gehört und ein störungsfreies Wochenende habt,

eurer tellows-Team.

Quelle:
www.deutsche-marktforscher.de
www.planung-analyse.de

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Ein Gedanke zu „Alte Masche jetzt ganz groß: Die Initiative Markt und Sozialforschung e.V warnt vor der Voice Connection Berlin, die sich als Marktforschungsinstitut ausgibt

  1. KGB

    Soeben rief auch eine Dame an. Sie würde im Auftrag der Landesregierung NRW eine Umfrage machen. Auf die Frage, wie den der Ministerpräsident von NRW heißen würde, wusste sie keine Antwort 🙂 . Also, habe ich ihr erklärt, dass ich mit Leuten, die auf solche Fragen nicht antworten können keine Umfragen mache. Ätsch 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.