Telefonabzocke durch türkische Callcenter – Das ZDF berichtet


In der letzten Zeit haben wir immer wieder über die verschiedenen Methoden berichtet, mit denen Telefonbetrüger versuchen an das Geld ihrer Opfer zu kommen. Die Opferzahlen und der verursachte Schaden wachsen immer weiter und lenken die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit immer mehr auf diese Thematik.

Callcenter agieren aus der Türkei

Auch das ZDF hat sich mit den Machenschaften der Telefonbetrüger beschäftigt, und zeigt in einem Bericht wie diese ihre Opfer skrupellos abzocken. Der Telefonbetrug ist in hohem Maße organisiert, wobei die Hintermänner meistens vom Ausland aus agieren. Die deutsche Polizei spricht von tausenden Geschädigten und vom Straftatbestand des gewerbsmäßigen, bandenmäßigen Betrugs. Viele der Callcenter, die ihr Geld mit dem Betrug deutscher Bürger verdienen, befinden sich in der Türkei, und da zum größten Teil in Istanbul. Dieser Standort macht die deutschen Ermittlungen schwierig, da die deutschen Behörden nicht direkt in der Türkei ermitteln können, und daher auf türkische Amtshilfe angewiesen sind.

Die Arbeit im Callcenter ist ein wachsender Arbeitsmarkt in der Türkei. Neben den zahlreichen seriösen Unternehmen, gibt es auch viele unseriöse, die auf die verschiedensten Betrugsmethoden spezialisiert sind. Ein Insider hat bei den Recherchen des ZDF angegeben, dass er über die Telefonnummern und Adressen von etwa fünf Millionen Deutschen verfügt, die für die in Deutschland verbotenen „Werbeanrufe“ genutzt werden. Auch die Callcenter geben ihre Datensätze untereinander weiter, zum Teil um neu gesammelte Informationen erweitert.

Teil I der ZDF Reportage:

Deutsche Rufnummer trotz Anruf aus dem Ausland

Deutsche Telefonbesitzer bemerken in der Regel gar nicht, dass sie aus dem Ausland angerufen werden, da auf dem Display eine deutsche Nummer erscheint, und der Anrufer perfekt Deutsch spricht. Über „Voice over IP“ ist es für die Betreiber der Callcenter einfach eine seriös aussehende deutsche Nummer zu generieren, und mit dieser ihren tatsächlichen Standort in der Türkei zu verschleiern. Bei den Mitarbeitern handelt es sicht häufig um Deutsch – Türken, die über perfekte Deutschkenntnisse verfügen. Den Callcenter – Agents ist in der Regel durchaus klar, dass es sich bei ihrer Tätigkeit um Betrug handelt, auch wenn die Opfer als „Kunden“ und die Methoden als „Negativverkauf“ bezeichnet werden.

Vielfältige Betrugsmethoden

Die Betrugsmaschen die in den Callcenter angewandt werden, sind vielfältig und zielen vor allem darauf ab möglichst viel Geld von den Opfern zu bekommen. Oftmals werden dabei besonders ältere Menschen gezielt ins Visier genommen. Derzeit wird vor allem mit hohen Gewinnversprechen versucht, die Opfer zu Zahlungen zu überreden.

Die Anrufer informieren dabei über einen frei erfundenen hohen Gewinn. Allerdings muss der angebliche Gewinner je nach Masche ein Zeitungsabo abschließen oder vorab Geld für Notarkosten, Steuern oder ähnliches zahlen. Fällt das Opfer auf die Masche rein und erklärt sich zur Zahlung bereit, folgen in der Regel immer weitere Forderungen. Das ZDF hat mit Opfern gesprochen, die immer wieder mit falschen Versprechungen und zuletzt auch der Androhung eines Strafverfahrens zu weiteren Zahlungen überredet wurden. Auch auf tellows.de wurden schon jede Menge Nummern gemeldet, die mit der angeblichen Teilnahme an Gewinnspielen oder dem Versprechen von Gewinnen versuchen Geld zu machen. Beispiele sind die Nummern 0897561490 und 06925845612.

Ein besonders dreister Betrüger hat neben der Identität eines realen Anwalts auch die Kontonummer eines seiner Opfer für den Betrug genutzt. Dabei gab er sich als Anwalt aus, und verwies auf dessen Seite um einen seriösen Anschein zu erwecken. Die Opfer bekamen dann, in Deutschland abgestempelte, Briefe mit der Kontoverbindung einer angeblichen Notarin. Dabei handelte es sich allerdings um das Konto eines früheren Opfers, dass mit einem Trick zur Mithilfe bewegt wurde. Die Kontoinhaberin bekam nachdem sie in eine Gewinnspielfalle getappt war, den Anruf eines angeblichen Polizisten, der sie um Mithilfe bei der Strafverfolgung bat. Dafür sollte sie eingehende Zahlungen auf ihrem Konto per Bargeldanweisung in die Türkei weiterleiten, angeblich um die Drahtzieher bei der Geldabholung zu schnappen.

Teil II der ZDF Reportage:

Aboverkauf aus der Türkei

Auch mit dem Verkauf von Zeitungsabos an deutsche Verbraucher verdienen türkische Callcenter Geld. Die Auftraggeber sind dabei häufig deutsche Abovertriebsfirmen, die von den Verlagen beauftragt wurden. Über professionelle Vermittler wenden diese sich an die türkischen Callcenter, die auf den unseriösen Vertrieb von Abos spezialisiert sind, um Neukunden zu gewinnen. Eine Masche der Aboverk%C

, , , , , , , , , , , ,

  1. #1 von Sercan - 27. September 2012 zu 21:56

    Sehr interessanter Beitrag, gut das ihr darüber berichtet! Da viele Türken ja perfekt deutsch sprechen und die Lohnkosten in der Türkei viel geringer sind, macht es für viele CallCenter-Betreiber sicher Sinn von der Türkei aus zu operieren.

  2. #2 von Conzuela - 24. Oktober 2012 zu 14:20

    Ich habe heute einen Anruf von einer Nummer bekommen, die danach lt. der Auskunft nicht vergeben ist. Mir hat eine Frau mitgeteilt, dass ich angeblich Geld und eine Reise gewonnen habe. Sie wusste auch aus irgendwelchen unerklärlichen Gründen meine BLZ und meine Ktn. Ich habe dann einfach nur aufgelegt und hoffe, dass ich von dene nichts mehr höre..

  3. #3 von Taube Hansel - 15. Dezember 2012 zu 07:10

    Hallo möchte gerne wissen ob es auch Kunden gibt die sich von Vodafone betrogen fühlen .bitte melden

  4. #4 von Sabine Bertram - 7. Februar 2013 zu 20:27

    ich bin leider ein opfer von diesen machenschaften geworden

  5. #5 von Antje Renner - 5. April 2013 zu 14:42

    Ich habe heute einen Anruf bekommen, dass ich bei einem Gewinnspiel im Internet mitgemacht hätte, weil Hacker meine Daten
    hätten und für mih diesen Gewinnspielvertrag abgeschlossen hätten.
    Der Anrufer nannte sich Axel Stein, hatte einen türkischen Akzent.
    Er sei von seiner Firma Markteting Vertrtiebs-GmbH beauftragt, mich daraus zu holen. Hierzu wollte mir einen Vertrag zuschicken, dabei sollte die Hör zu getestet werden.
    Ich müsste noch heute zustimmen, da sonst 12 Monate Geld für das Gewinnspiel gezahlt werden müsste.
    So wurde es ja auch ii Ihrem Beitrag erwähnt.

    Ich habe mich nicht darauf eingelassen, sondern mit der Verbraucherberatung telefoniert, die machte mich auf die Dokumentation des ZDF aufmerksam.

    Herzlicher Gruß

  6. #6 von Amelie Laudahn - 11. Mai 2013 zu 14:12

    Ich werde seid Tagen terrorisiert. Da die unbekannten Nummer immer direkt hintereinander anrufen, kam mit das sehr merkwürdig vor. Zudem ist es nicht das erste Mal Probleme dieser Art habe. Im Internet habe ich diese Nummern gegoogelt. Da stand bloß nicht rangehen, bei Annahme können hohe Kosten entstehen. Beim Versuch die Nummern zurückzurufen, sind diese nicht vergeben.
    Was kann ich tun um den Terror zu unterbinden?

  7. #7 von Hase - 18. Mai 2013 zu 15:43

    <blockquote cite="#commentbody Tagen terrorisiert. Da die unbekannten Nummer immer direkt hintereinander anrufen, kam mit das sehr merkwürdig vor. Zudem ist es nicht das erste Mal Probleme dieser Art habe. Im Internet habe ich diese Nummern gegoogelt. Da stand bloß nicht rangehen, bei Annahme können hohe Kosten entstehen. Beim Versuch die Nummern zurückzurufen, sind diese nicht vergeben.Was kann ich tun um den Terror zu unterbinden?

  8. #8 von blume9 - 19. Juni 2013 zu 05:24

    ACHTUNG ÜBER DIE FIRMA UMAXX IN HAMBURG -SIE VERKAUFEN STROM UND MOBILVERTRÄGE AN DER HAUSTÜR:MIT SCHEINHEILIGEN METHODEN:DIE MITARBEITER ARBEITEN NUR IN SOZIALEN BRENNPUNKTE:

  9. #9 von Hase - 19. Juni 2013 zu 17:10

    blume9 :ACHTUNG ÜBER DIE FIRMA UMAXX IN HAMBURG -SIE VERKAUFEN STROM UND MOBILVERTRÄGE AN DER HAUSTÜR:MIT SCHEINHEILIGEN METHODEN:DIE MITARBEITER ARBEITEN NUR IN SOZIALEN BRENNPUNKTE:

    Vodafone hat eine abzockmasche-vodafonekunden sollen ein Angebot gemacht haben auf Ratenzahlung -dann bekommt der Kunde Post von eine inkassofirma aus Gütersloh .das bekomme alle Kunden die sich von vodafone betrogen fühlen.

  10. #10 von Hase - 20. Juni 2013 zu 12:19

    Achtung alle die sich von vodafone betrogen fühlen.vodafone hat eine neue abzockmasche.kunden sollen ein Angebot über eine Ratenzahlung gemacht haben-was einfach von vodafone gemacht wurde.dann bekommt ihr Post von einer inkassofirma aus Gütersloh .klagt dagegen.eine Strafanzeige kostest bei einen Anwalt nur 200,Euro . Vodafone geht jetzt mit kabeldeutschland zusammen.ist auch ein abzockverein

  11. #11 von Hase - 20. Juni 2013 zu 12:29

    die Energieberatung Deutschland in Hamburg ist ein abzockunternehmen.was die Mitarbeiter nur ausbeutet.lass die Hände davon-ihr bekommt nur ein festgehalt von517,Euro .aufträge werden einfach unterschlagen.der Hauptsitz dieser fa.ist in Berlin -die fa.heisst umaxx.ihr müsst von Haustür zu Haustür und Kunden werben Strom und telefonanbieter wir vodafone your phone.es wird massiv Druck ausgeübt wenn ihr keine Verträge macht und bekommt auch kein Geld .lass die Hände weg von dieser dubiosen Firma.wenn ihr dann auf hört schickt euch die Firma eine Rechnung angeblich seit ihr überbezahlt.die Stornos müsst ihr dann von anderen Mitarbeiter bezahlen – was betrug ist .
    Hase :

    blume9 :ACHTUNG ÜBER DIE FIRMA UMAXX IN HAMBURG -SIE VERKAUFEN STROM UND MOBILVERTRÄGE AN DER HAUSTÜR:MIT SCHEINHEILIGEN METHODEN:DIE MITARBEITER ARBEITEN NUR IN SOZIALEN BRENNPUNKTE:

    Vodafone hat eine abzockmasche-vodafonekunden sollen ein Angebot gemacht haben auf Ratenzahlung -dann bekommt der Kunde Post von eine inkassofirma aus Gütersloh .das bekomme alle Kunden die sich von vodafone betrogen fühlen.

  12. #12 von blume9 - 27. Juni 2013 zu 05:44

    achtung der herr harloff von umaxx in hamburg betrügt gerne

  13. #13 von blume9 - 16. Juli 2013 zu 07:10

    VODAFONE BETRÜGT IN HAMBURG—-

  14. #14 von blume9 - 16. Juli 2013 zu 07:11

    blume9 :
    achtung der herr von umaxx in hamburg betrügt gerne

  15. #15 von blume9 - 23. Juli 2013 zu 06:48

    blume9 :
    VODAFONE BETRÜGT IN HAMBURG—-

    am berliner tor und spitalerstr in hamburg werden kunden betrogen von vodafone -es wird urkundenfälschung und betrug begangen-dann bekommt ihr post vom einen inkassounternehmen.die fa.vodafone kannt nur betrügen ?

  16. #16 von blume9 - 4. August 2013 zu 14:36

    achtung an alle! VODAFONE BETRÜGT SEINE KUNDEN ES WERDEN VERTRÄGE UNTERGESCHOBEN DIE MAN NICHT BESTELLT HAT :DIE FIRMA SKON-SALES-CENTER IN HAMBURG-BAHRENFELD ARBEITET FÜR VODAFONE:DIE CALL-AGENT HABEN DORT KEINE AHNUNG:VODAFONE WILL AUCH DAS DIE KUNDEN BETROGEN WERDEN-WEHRT EUCH DAGEGEN VERKLAGT VODAFONE

  17. #17 von blume9 - 5. August 2013 zu 05:47

    vodafone gibt kundendaten an us-behörden weiter-und haben gegen das datenschutzgesetz verstoßen.an alle bürger in deutschland zahlt keine rechnung mehr an vodafone-die rechung sind überhöht oder es werden falsche verträge untergeschoben-es wird im grossen stil urkundenfälschung begangen.das ist von von der geschäftsführung so gewollt.

  18. #18 von blume9 - 7. August 2013 zu 07:04

    Antje Renner :
    Ich habe heute einen Anruf bekommen, dass ich bei einem Gewinnspiel im Internet mitgemacht hätte, weil Hacker meine Daten
    hätten und für mih diesen Gewinnspielvertrag abgeschlossen hätten.
    Der Anrufer nannte sich Axel Stein, hatte einen türkischen Akzent.
    Er sei von seiner Firma Markteting Vertrtiebs-GmbH beauftragt, mich daraus zu holen. Hierzu wollte mir einen Vertrag zuschicken, dabei sollte die Hör zu getestet werden.
    Ich müsste noch heute zustimmen, da sonst 12 Monate Geld für das Gewinnspiel gezahlt werden müsste.
    So wurde es ja auch ii Ihrem Beitrag erwähnt.
    Ich habe mich nicht darauf eingelassen, sondern mit der Verbraucherberatung telefoniert, die machte mich auf die Dokumentation des ZDF aufmerksam.
    Herzlicher Gruß

  19. #19 von Hase - 20. August 2013 zu 09:30

    blume9 :

    Antje Renner :Ich habe heute einen Anruf bekommen, dass ich bei einem Gewinnspiel im Internet mitgemacht hätte, weil Hacker meine Datenhätten und für mih diesen Gewinnspielvertrag abgeschlossen hätten.Der Anrufer nannte sich Axel Stein, hatte einen türkischen Akzent.Er sei von seiner Firma Markteting Vertrtiebs-GmbH beauftragt, mich daraus zu holen. Hierzu wollte mir einen Vertrag zuschicken, dabei sollte die Hör zu getestet werden.Ich müsste noch heute zustimmen, da sonst 12 Monate Geld für das Gewinnspiel gezahlt werden müsste.So wurde es ja auch ii Ihrem Beitrag erwähnt.Ich habe mich nicht darauf eingelassen, sondern mit der Verbraucherberatung telefoniert, die machte mich auf die Dokumentation des ZDF aufmerksam.Herzlicher Gruß

    1&1 und vodafone haben lockangebote 1&1 verspricht seinen Kunden mit 30 testen das stimmt nicht.1&1 arbeitet mit vodafone zusammen und sind nur angeblich auf betrug aus

  20. #20 von blume9 - 4. September 2013 zu 06:50

    ACHTUNG–1+1-mobilfunkanbieter belästigt kunden am telefon-
    sie haben ein call-center in mallorca das heisst cces 24.

  21. #21 von blume9 - 13. September 2013 zu 06:14

    zur vodafone.das vodafone daten missbraucht ist schon länger bekannt.jeder kunde hat das recht das sonderkündigungsrecht in anpruch zu nehmen-weil die daten bei vodafone nicht mehr sicher sind.die geschäftsführung redet sich nur raus.es werden kaputte w-lanrouter an den kunden ausgeliefert mit absicht-vodafone geht es nur um schnelles geld zu machen

  22. #22 von blume9 - 23. September 2013 zu 05:56

    jeder kunde von vodafone hat ein sonderkundigungsrecht-mit der begründung das seine persönliche daten bei vodafone nicht mehr sicher sind.es sind 20millionen daten von vodafone mitarbeiter geklaut worden.geht alle zum anwalt und klagt eure rechte ein.
    vodafone und 1+1 tauschen die adressen aus ?nur wer klagt kommt aus seinen verträgen raus bei vodafone.bezahlt keine rechnung mehr.widerruf bei vodafone eure kontovollmacht.vodafone ist wir schlecker

  23. #23 von blume9 - 29. Oktober 2013 zu 07:02

    vodafone hat eine neue masche um geld ein zu treiben-über die fa.bfs risk&collection in verl.geht alle zum anwalt und zeigt vodafone wegen betruges an.wenn die obenhenannte inkassofirma einen mahnbescheid legt widerspruch ein-und macht alles über einen anwalt.es ist eine betrügerfirma

  24. #24 von blume9 - 10. November 2013 zu 08:53

    blume9 :
    vodafone hat eine neue masche um geld ein zu treiben-über die fa.bfs risk&collection in verl.geht alle zum anwalt und zeigt vodafone wegen betruges an.wenn die obenhenannte inkassofirma einen mahnbescheid legt widerspruch ein-und macht alles über einen anwalt.es ist eine betrügerfirma

  25. #25 von blume9 - 21. November 2013 zu 08:30

    die bfs risk in verl ist bekannt.ist eine inkassofirma in verl–legt alle widerspruch ein gegen den mahnbescheid und macht eine anzeige über euer anwalt gegen betrug.wer keine rechtschutzversicherung hat –kann prozesshilfe beantragen.das macht alles euer anwalt.wert euch gegen die abzocke gegen abzockunternehmen und habt keine angst

  26. #26 von Falkenhorst - 3. April 2014 zu 18:25

    Telecom Billing,Haferkamp 2 HH
    Ruft mit mobilfunknummern an und schickt dann eine Rechnung über 90 € flatrateservice
    Die sind aber aus Bulgarien nicht aus Deutschland. Anrufer/in spricht krüppeliges Deutsch.

    Wegen fehlendem Hinweis auf Widerrufsrecht verboten, wer ein Schreiben erhält Strafanzeige stellen.

  27. #27 von Karin - 23. Juli 2014 zu 07:38

    Achtung vor einem angeblichen Anwalt Karl Lauterbacher!
    Er verspricht Gewinne, und arbeitet angeblich für eineAnwalts-
    kanzlei Dr.Schwarz und Kollegen in Hamburg.
    Ein angeblicher Zollbeamter Markus Müller hat auch seine Hand
    im Spiel bei dieser betrügerischen Masche. Ich bin leider darauf
    reingefallen und habe viel Geld verloren. es geht um Gewinne
    deutscher Firmen in der Türkei.

  28. #28 von klara - 25. April 2015 zu 06:26

    achtung die telekom lässt durch call-center-betrüger anrufen um verträge zu machen-das call-center sitzt in hamburg oder berlin-dann werden drückerkolonnen an die haustür geschickt um verträge zu machen-das sind betrüger sie haben nichts mit der telekom zu tuen.die adressen von der telekom haben sie aus krim.umfeldt.das sind vorbestrafte und verbrecher.

  29. #29 von jo - 5. Juli 2015 zu 13:59

    lass euch kein strom am telefon anrehen–wer eimal bestellt wird immer angerufen.

  30. #30 von jo - 5. Juli 2015 zu 14:02

    es gibt firmen in hamburg stellen mitarbeiter ein bezahlen keine gehälter-beantragen dann insolvenz-und es wird die nächste fa.aufgemacht

  31. #31 von call-center - 3. August 2015 zu 06:50

    ACHTUNG ALLE CALL-CENTER DIE IN HAMBURG STROM UND TELEFONANBIETER VERKAUFEN-DAS SIND SKON-SALES IN BAHRENFELD-DIREKT-LINE IN HAMMERBROOK-COASCO—IHR WERDET IN DEN CENTERN NUR AUSGEBEUTET BEKOMMT WENIG GELD-ES WIRD VIEL VERSPROCHEN-ARBEITET IN DIESEN CENTERN NICHT

  32. #32 von call-center - 8. August 2015 zu 06:37

    man sollte vielen call-centerbetreiber ihre center schließen.
    die mitarbeiter werden ausgebeutet-skon-sales
    -coasco-direkt-line und viele andere center in hamburg-sie preisen am telefon-telefonflats an von o2-telekom-vodafone usw.-oder sie verkaufen strom-rwe.ewe-usw-oder es werden toner am telefon über-teuert verkauft-die arbeiter werden ausgebeutet-die center brauchen nur ja-sager-denken ist nicht erlaubt-siehe skon–diese center bekommen auch noch mitarbeiter von zeitfirmen-oder von arbeitsämter—in diesen center wird eine heile vorgespielt-was sekten ähnlich–an alle call-agent in hamburg lass euch nicht ausbeuten-ohe euch sind die center pleite

  33. #33 von veronica - 24. September 2015 zu 08:41

    Karin :
    Achtung vor einem angeblichen Anwalt Karl Lauterbacher!
    Er verspricht Gewinne, und arbeitet angeblich für eineAnwalts-
    kanzlei Dr.Schwarz und Kollegen in Hamburg.
    Ein angeblicher Zollbeamter Markus Müller hat auch seine Hand
    im Spiel bei dieser betrügerischen Masche. Ich bin leider darauf
    reingefallen und habe viel Geld verloren. es geht um Gewinne
    deutscher Firmen in der Türkei.

  34. #34 von veronica - 24. September 2015 zu 08:42

    Wie konnten sie Raus??? ist es nicht moeglich einfach NICHT BEZAHLEN?

  35. #35 von veronica - 24. September 2015 zu 08:43

    Bin reingefallen, das hiest, ich habe nur paar fRage beantwortet… weiss nicht was noch zu mir kommt. Wie kann man raus?

  36. #36 von call - 15. November 2015 zu 18:33

    Cell it! GmbH & Co. KG, in hamburg diese fa.hiess-coasco–hat einen schlechten ruf—verdient 8.50-ausbeuterlohn–verkaufen strom und mobilfunkanbieter…….die meisten call-center verkaufen heute strom–adressen haben sie von adresshändler aus nicht legalen kreisen

  37. #37 von Jan saueren - 19. Januar 2016 zu 06:51

    Die fa.xerox in Hamburg ist bei der Einstellung nicht wahrgtreut.man macht aussagen das man kein Englisch können muss das ist eine Lüge .es ist alles eine Masse Abfertigung .schlechtes Gehalt .die Schulungen sind misst.wer kein Englisch kann hat Pech .lass euch nichtverarschen von fr.oberheide sie sind nicht ehrlich.

  38. #38 von hansi - 25. Januar 2016 zu 05:09

    hansi :
    achtung die fa.xerox spielt mit falschen karten bei der einstellung—–frau oberh.und frau reinh.sagen nicht die wahrheit—–schlechte stimmung in der fa.
    die erstschulungen sind nicht gut.

  39. #39 von hansi - 3. Februar 2016 zu 06:24

    viele call-center sind nicht ehrlich und bezahlen schlecht-die fa.xerox da muss man feiertage arbeiten und bekommt nur 8.50 die stunde -die arbeiten für einen amer.unternehmen in inbound.man muss englisch perfekt können-das wird bei der einstellung in hamburg nicht gesagt——-bewirbt euch lieber bei adac oder health ag in hamburg-da bekommt ihr tariflohn-und nicht den hartz 4 lohn—die stimmung bei der fa.xerox ist sehr schlecht-sogar wenn man auf wc-muss -wird das von der pause abgezogen—-diese unternehmen ist auch gewerkschaftlich nicht orentiert so wie goodgame—-lass euch nicht ausnutzen

  1. Bisher keine Trackbacks.

Kommentare sind abgeschaltet.