Abzocke durch angebliche Microsoft – Techniker

In letzter Zeit häufen sich in Euren Kommentaren die Warnungen und Informationen zu einer neuen Methode der Telefonabzocke. Dabei geben sich die Betrüger am Telefon als angebliche Techniker von Microsoft aus, mit dem Ziel Eure Daten auszuspionieren, oder eine Gebühr für eine angeblich notwendige Wartung zu kassieren. Diese Methode ist jedoch nicht neu, und wird in der selben Art bereits in anderen Ländern angewendet, in England hat Tellows bereits einen Blogbeitrag veröffentlicht.

Wenn der Technische Support anruft

Vorsicht ist geboten, wenn Ihr den Anruf eines angeblichen Microsoft – Mitarbeiters bekommt, der Euch darüber informieren möchte, dass er per Ferndiagnose festgestellt hat, Euer Computer hätte Probleme oder sei mit einem Virus oder ähnlichem infiziert. Oftmals behaupten die Betrüger dabei, sie würden aus London anrufen. Die Anrufer sprechen meistens Englisch, das oftmals einen indischen oder generell asiatischen Akzent aufweist.

Was die Betrüger behaupten

Um ihre Behauptung zu beweisen, fordern die Anrufer die Computerbesitzer oftmals dazu auf, einen bestimmten Befehl einzugeben, wobei der Computer eine ganze Reihe Informationen anzeigt. Der Anrufer liest dann einen Teil davon vor, und behauptet er würde diese Fehlermeldung vom Rechner des Opfers empfangen. Bei der Eingabe des Befehls zeigen jedoch allen Computer die gleichen Informationen an. Glaubt der Computerbesitzer, dass sein Gerät die Fehlermeldung sendet, bietet der Betrüger an den Fehler gegen eine Servicegebühr im Rahmen einer Fernwartung zu beheben. Warnungen zu dieser Masche findet Ihr auch in den Kommentaren zu der Nummer 0012538203089.

Wofür die Servicepauschale gefordert wird

Glaubt Ihr den Behauptungen der Anrufer, fordern sie Euch auf, eine Fernwartungssoftware zu installieren, um ihnen den Fernzugang zu Eurem Computer zu ermöglichen. Gleichzeit fordern sie zur Zahlung einer Servicepauschale auf, die den kostenlosen Support für ein ganzes Jahr garantieren soll. Die Betrüger belassen es jedoch nicht bei diesem Betrag, sondern spähen darüber hinaus dann auch persönliche Daten wie zum Beispiel Kreditkartendaten aus, um diese zu ihrer eigenen Bereicherung zu missbrauchen.

Das diese Methode nicht ganz neu ist, erkennt Ihr auch daran, dass es bereits offizielle Warnungen von Microsoft und auch von anderen Softwareherstellern oder Antivirenfirmen gibt. Allerdings ist sie in Deutschland noch nicht so bekannt wie zum Beispiel in England, so dass sie hier jetzt immer häufiger angewandt wird, auch unter der Nummer 002063971127 wird mit dieser Masche angerufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.