Vorkasse – Betrug bei der Wohnungssuche

Hallo liebe Tellows – Freunde,

heute möchten wir Euch auf ein Thema aufmerksam machen, dessen Bedeutung immer mehr zunimmt. Schon in der Vergangenheit haben wir Euch zum Thema Vorkasse-Betrug informiert. Eine besondere Methode dabei ist der Betrug mit Wohnungen, für die in Vorkasse eine Kaution kassiert wird, für die das Opfer niemals eine Gegenleistung erhält. Einer der aktivsten Blogger, der diesen Betrügern den Kampf angesagt hat, ist „Rumschleicher/Wohnungsbetrug2010“, der in seinem Blog auf http://wohnungsbetrug.blogspot.de/ immer wieder warnt und die neuesten Betrugsversuche enttarnt. Seit dem Beginn von tellows.de postet er die Telefonnummern aus den Anzeigen der Betrüger auch bei uns.

Diesen Einsatz haben wir zum Anlass genommen, ein kurzes Interview zu diesem Thema mit ihm zu führen.

 

tellows:   Seit wann beschäftigst du dich mit diesem Thema?

Rumschleicher:   2010

tellows:   Was hat dich bewogen, dich so intensiv mit dem Thema zu beschäftigen?

Rumschleicher:    hatte bei Wohnungssuche selber Kontakt zu einem Betrüger. Bin jedoch durch Googlen auf Ungereimtheiten gestoßen, dann auf die Seite von autosec4u,  habe dann angefangen intensiv zu recherchieren

tellows:   Wie viel Zeit investierst du im Durchschnitt in die Recherchearbeit?

Rumschleicher:   täglich zwischen 8 und 20 Stunden, 7 Tage/Woche. Habe es zu meinem Hauptaufgabengebiet gemacht, mit einigen Ausnahmen

tellows:   Mit welchen Methoden kommst du den Vorkassebetrügern auf die Spur?

Rumschleicher:   googlen, googlen, googlen und auf Wohnungsangebote antworten

tellows:   Sind die Enthüllungen in letzter Zeit schwerer geworden?

Rumschleicher:   auf jeden Fall, da seriöse Angebote 1:1 kopiert werden. Es werden auch Wohnungen inseriert, die normaler Standard zu realistischen Preisen sind. Die Betrüger treten auch gewerblich auf, kopieren auch Impressen von Maklern mit Logo und Tel.-Nr. und link zu deren homepages

tellows:   Haben sich die Abzockmethoden im Laufe der Zeit verändert?

Rumschleicher:   Methoden immer dieselben – Vorkasse zahlen, allerdings sind die Betrüger jetzt noch frecher geworden und verlangen „Nachschlag“. Interessenten werden auch bedroht und beschimpft, wenn sie nicht auf darauf eingehen

tellows:   Ist die Seite tellows.de im Kampf gegen Vorkassebetrüger hilfreich?

Rumschleicher:   Wenn jeder, der Kenntnis von der Abzocke hat, die Tel-Nr. bei tellows melden würde, wäre tellows ein tolles Mittel. Die Leute sind aber zu bequem dazu

tellows:   Was können wir verbessern und unternehmen, um noch mehr zu helfen?

Rumschleicher:   k.A. Problem ist, dass die Betrüger oft die Anschlussnummern von seriösen Anschlussinhabern verwenden. 

tellows:   Was unternimmt der Gesetzgeber dagegen?

Rumschleicher:   nix, null, niente, zero

tellows:   Was können die User selber tun, um sich vor solchen Betrugsmethoden zu schützen?

Rumschleicher:   Gehirn einschalten, nicht naiv und gutgläubig sein, googlen, googlen,
entsprechende Reportagen in TV verfolgen, Zeitung lesen und vor allen Dingen die Warnhinweise auf den meisten seriösen Immobilienportalen. Problem ist, dass die Betrüger weltweit in allen Portalen, vor allen Dingen auf den kostenlosen, inserieren; diese Seiten verfügen nicht über Möglichkeit, dubiose Angebote zu melden.

 

Wie das Interview zeigt, ist der Kampf gegen die Abzocker nicht einfach. Wenn Ihr „Rumschleicher/Wohnungsbetrug2010“ dabei unterstützen möchtet, einigen Betrügern das Handwerk zu legen, dann meldet die Nummern der Abzocker weiterhin bei uns. Außerdem gilt, bei der Wohnungssuche genau hinzuschauen und keinesfalls Geld zu überweisen, bevor man nicht Mietvertrag und Schlüssel persönlich in den Händen hält. Weitere nützliche Informationen zum Schutz vor Wohnungsbetrug findet ihr zum Beispiel auf immowelt.de.

Bei Fragen, Anregungen und Informationen freuen wir uns über Kommentare und E-Mails von Euch.

Bis bald…

Euer Tellows – Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.