Aussitzen statt angreifen! Die Lösung gegen Abzocker? In einem spektakulären Fall hat es geklappt

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Mahnen, Drohen, Zahlen? Oder einfach aussitzen

Abzocker versuchen es mit diversen Tricks. Aber eins ist fast sicher: Nach der Trickserei kommt eine
saftige Rechnung oder gleich die erste Mahnung. Es folgen Inkassoschreiben und sonstige dubiose Schriften, mit denen man versucht, euch das Geld aus der Tasche zu ziehen. Einige Opfer zahlen aus Angst und Unsicherheit. Ein Mann hat hingegen nicht auf die Schreiben der Abzocker reagiert. Bei ihm zog die Masche nicht. Er hat Drohbrief für Drohbrief ganz einfach ausgesessen.

Monatelang Brief- und E-Mail-Terror

Wie hartnäckig Abzocker sein können, wenn es um das Geld fremder Leute geht, zeigte sich in
diesem Beispiel. Statt aufzuhören, als man merkte, dass der Betroffene nicht auf die Schreiben und
Mahnungen reagierte, machte man weiter. Es traf über die Monate hinweg eine wahre Briefflut ein –
mit teils ausfallenden und besonders frechen Inhalten. Alles begann einem Schreiben, in dem steht,
dass sich ein ominöser Anbieter herzlich für die kostenpflichtige Anmeldung an einem Datenbank für
Kleidungsverkäufe bedankte. Dafür wollte der Abzocker knapp 100 Euro kassieren. Tatsächlich hat
die Frau des Betroffenen auf der angegebenen Seite gesurft. Der Mann reagierte aber einfach nicht
auf die folgenden Inkassoschreiben. Die Mahnungen häuften sich, wobei über die Wochen hinweg ein Betrag in Höhe von mehr als 150 Euro in Rechnung gestellt wurde.

Inkassobüro fährt schwere Geschütze auf

Als der Betroffene nicht zahlte wurde es schlimmer: Das Inkassobüro zog alle (nicht legitimen)
Register. Es versendete vermeintlich aktuelle Gerichtsurteile, die alles andere als aussagekräftig
waren. Die Ehefrau zeigte sich nicht so unbeeindruckt wie ihr Mann und bat ihn zu zahlen. Doch
dieser blieb weiterhin standhaft und ließ sich von den Drohungen nicht einschüchtern.

Mittlerweile herrscht Ruhe

Die Flut der Briefe zog sich über mehrere Monate hin. Aber alles, was der Abzocker davon hatte,
waren Ausgaben. Denn der Betroffene hat weder gezahlt noch reagiert – das ist mittlerweile seit
über einem Jahr her. Seitdem hat er nichts mehr vom Anbieter oder Inkassobüro gehört. Nicht zu
reagieren kann also eine probate Lösung sein, um die Abzocker abzuwimmeln.

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.