Facebook-Abzocke – Vorsicht vor Freitickets, die in einer Handy-Abofalle enden

Eigentlich fokussieren wir uns von Tellows auf den Bereich Telefonabzocke. Aus gegebenem Anlass
möchten wir aber auf eine gefährliche Facebook-Abzocke hinweisen. Auch, da viele von euch sicher
beim größten sozialen Netzwerk der Welt angemeldet sind.

Die Lufthansa warnt

Wenn es mit der Telefonabzocke nicht klappt, versucht man es kurzerhand bei Facebook. Hier
treiben derzeit Betrüger ihr Unwesen, indem sie Freitickets der Lufthansa versprechen. Die Lufthansa
selbst warnt allerdings dringend vor der Masche – und kennt derartige Angebote eigenen Angaben
zufolge nicht.

Finger Weg bei der Gewinnankündigung von Lufthansa-Tickets

Die Betrüger locken euch mit einem falschen Gewinnspiel in die Handy-Abofalle. Zwei Lufthansa-Tickets für Flüge in die ganze Welt werden wortwörtlich angeboten. Wer hier mitspielen möchte, soll einfach der Anleitung folgen und klicken. Anschließend soll man den „Gefällt mir“ Button anwählen und den Beitrag im eigenen Profil veröffentlichen. Klickt ihr als Facebook-Nutzer allerdings nun auf ebendiesen Link, werdet ihr zu einer Internetseite übergeleitet, die optisch viel mit Facebook gemeinsam hat. Auf dieser gefälschten Seite sollt ihr nun an Tests, Gewinnspielen und Umfragen teilnehmen, um anschließend die Tickets zu gewinnen.

Handynummer wird abgefragt

Wenn ihr nun am Pseudo-Gewinnspiel teilnehmt, wird eure Handynummer abgefragt. Mit dem
Vorwand, dass ihr als Teilnehmer dadurch die Ergebnisse abfragen könnt. Wenn ihr die Nummer
eingebt und das Formular absenden, seid ihr allerdings schon in die Abofalle getappt. Anschließend
werden euch 2,99 Euro für fünf Tage über die Handyrechnung abgezockt. Besonders tückisch: Das Abo verlängert sich automatisch alle fünf Tage, sodass es monatlich dann schon fast 20 Euro kostet.

Vorsicht vor ähnlichen Maschen

Facebook und andere Netzwerke werden gerne für vergleichbare Abzocken genutzt. Oftmals werden
hierfür besonders spektakuläre Falschmeldungen beworben. Klickt ihr nun auf ein „spektakuläres
Video“, das zum Beispiel einen Promi in einer peinlichen Situation darstellen soll, seid ihr unter
Umständen schon in die Abofalle getappt.

Ein Gedanke zu „Facebook-Abzocke – Vorsicht vor Freitickets, die in einer Handy-Abofalle enden

  1. Uwe

    OhOh..ich glaub, dass wurde unter meinen Freunden schon oft geteilt! Das ist ja heftig! Gut, dass ich bei so was nicht oft mitmache.
    Das muss sofort geteilt werden! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.