Samsung Galaxy Xcover – das Android fürs Gelände

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

Das Outdoorhandy

Das Galaxy aus dem Hause Samsung gibt es mittlerweile in diversen Variationen – unter anderem auch als Outdoorhandy namens Xcover. Dieses Android hält einiges aus: Schmutz, Wasserbäder und diverse Stöße. Die Ausstattung ist dabei in die Mittelklasse einzuordnen – was auch preislich zutrifft. Denn aktuell könnt ihr dieses recht junge Smartphone für deutlich unter 300 Euro beziehen. Wenn es bei euch also auch mal etwas gröber zugeht und ihr oft draußen sportlich oder abenteuerlich unterwegs seid, wäre das Galaxy Xcover eine echte Möglichkeit.

Leistungen und Funktionen

Das Samsung Galaxy Xcoververfügt über einen mittlerweile etwas älteren 800-Mhz-CPU und über einen recht kleinen 150 MB Speicher. Das ist nicht allzu viel, reicht allerdings aus, um gängige Applikationen zuverlässig auszuführen und um recht flüssig im Web zu surfen. Dass es sich um einen günstigen Allrounder handelt, macht sich bei der Auflösung des 3,6 Zoll großen Displays bemerkbar, die auch eher als durchschnittlich einzustufen ist. Dies gilt aber auch nur dann, wenn ihr das Xcover beispielsweise mit dem Galaxy SII vergleicht. Wenn ihr mehr Wert auf einen funktionalen Begleiter legt, der einiges abkann, ist das Xcover mit Blick auf das Preisleistungsverhältnis optimal. Eine 3-MP-Kamera ist ebenso mit von der Partie wie Android 2.3 – damit ist das Galaxy Xcover noch auf dem neuesten Stand – bis 4.0 das alte System ablöst. W-LAN, Bluetooth, UMTS, GPS, HSDPA sind ebenso Standard wie ein zusätzliches Fotolicht.

Fazit

Mit einer Größe von 122x66x12 Zentimetern ist das Xcover recht handlich und mit 116 Gramm auch noch recht leicht. Wer das Xcover zur richtigen Zeit kauft, kann durchaus ein Schnäppchen machen. Denn dabei handelt es sich um eine gute Alternative zu den Outdoorhandys Motorola Defy und Sony Ericsson Xperia active – auch in preislicher Hinsicht.

Facebooktwitteryoutubeinstagram

Ein Gedanke zu „Samsung Galaxy Xcover – das Android fürs Gelände

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.