Wenn sich der Notar bei euch meldet und ein Auto verspricht

Dreiste Gewinnspiel-Abzocke aus der Türkei

Es gibt eine Organisation, die seit geraumer Zeit aus der Türkei operiert und Verbraucher in Deutschland sowie Österreich anruft. In diesen Anrufen geben sich Callcenteragenten als Notare aus und versprechen einen klasse Gewinn: einen Pkw oder aber eine vergleichbare Bargeldsumme. Das klingt hervorragend. Gerade für Verbraucher, die öfters an Gewinnspielen teilgenommen haben und denken, dass sich die vielen erfolglosen Versuche nun endlich ausgezahlt haben. Dass es sich um einen Betrüger handelt, wurde den Opfern erst klar, nachdem sie bereits mehrere Hundert Euro verloren hatten. Skepsis zahlt sich bei derartigen Anrufen also aus!

Überstellungsgebühren zahlen, um den Pkw zu erhalten

Da der versprochene Gewinn aus der Türkei zum Gewinner nach Deutschland beziehungsweise Österreich gebracht werden muss, bittet der Pseudo-Notar um eine kleine Vorauszahlung in Höhe von mehreren Hundert Euro, damit das Fahrzeug – oft ein Audi oder ein Mercedes – überstellt werden kann. Und wenn ihr ebendiesen geforderten Betrag überweist, wurdet ihr bereits abgezockt! Und selbst wenn ihr die Zeche gezahlt habt, lassen die Betrüger nicht locker und rufen ein zweites Mal an, um sich erneut aus Notar oder Anwalt auszugeben, mit dem Ziel, eine weitere Zahlung zu erhalten – für unvorhergesehene Steuern, Abgaben oder sonstige Belastungen. Im guten Glauben haben Opfer dann erneut Geld überwiesen, den Gewinn allerdings niemals erhalten.

Wer steckt hinter der Masche?

Zu Seriositätszwecken mieten die Abzocker deutsche Telefonnummern für eine gewisse Zeit lang an. Dabei habt ihr allerdings nicht den Notar an der Strippe, sondern einen perfekt geschulten Callcentermitarbeiter. Dieser verfügt über Telefonlisten mit Hunderten von Nummern, die nacheinander abtelefoniert werden. In einem konkreten Fall verbirgt sich hinter dem Chef des ominösen Unternehmens eine Person, die in Deutschland gelebt hat, aufgrund diverser Delikte allerdings ausgewiesen wurde. Und die Tatsache, dass es sich um einen Nicht-EU-Betreiber handelt, erschwert die Sache zunehmend. Teilweise ist das Geld daher schlichtweg verloren. Fall ihr diesen Machenschaften zum Opfer gefallen seid, solltet ihr trotz allem versuchen, euer Geld zurückzuholen und in jedem Fall Anzeige erstattet.

Ein Gedanke zu „Wenn sich der Notar bei euch meldet und ein Auto verspricht

  1. Pingback: Verbraucherabzocken 2011 – die Verbraucherzentrale NRW zieht Bilanz | Tellows Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.