Das besonders schöne Handy


Optik statt neue Funktionen

Statt mit besonderen Features punktet das Sony Ericcson Xperia-rayganz einfach mit seiner Optik. Denn anstelle eines schnellen Prozessors und großen Displays bietet dieses Smartphone eine klasse Auflösung und einen Rahmen, der fast nahtlos zum Display übergeht. Darüber hinaus ist das Android sehr leicht – und damit eine echte Option. Vor allem in preislicher Hinsicht, denn das Xperia-ray kostet im Vergleich zu anderen neuen Smartphones deutlich weniger!

Erscheinungsbildung und Usability

Im Vergleich mit anderen Smartphones fällt das relativ kleine, aber hervorragend ins Gesamtbild integrierte Display auf. Dieses ist 3,3 Zoll groß (Vergleich Samsung Galaxy S2: 4,3 Zoll), überzeugt allerdings durch seine hohe Auflösung und klasse Farben. Das wird auch bei Fotografien mit der integrierten Kamera deutlich. Die 8 Megapixel Kamera verfügt über eine sehr interessante Technologie namens Exmor R, die auch bei schlechten Bedingungen für hochwertige Fotos sorgen soll. Ein weiteres Kriterium also, das den Kauf der Sony Ericsson Xperia-ray interessant werden lässt. Das Highlight in Bezug auf die Kamera: Das Phone verfügt sogar über einen manuellen Fokus. In puncto Handlichkeit und Handhabung überzeugt das kleine Android-Handy insbesondere durch sein Gewicht: Lediglich 100 Gramm bringt dieses inklusive Akku auf die Waage. Optisch habt ihr die Qual der Wahl, da ihr zwischen den Farben Schwarz, Weiß, Rot und sogar Gold auswählen könnt.

Technische Details

Entscheidet ihr euch für Xperia-ray, erhaltet ihr einen recht leistungsstarken Prozessor – wenn dieser auch nicht unbedingt der aktuellste ist. Die CPU greift auf 512MB Arbeitsspeicher zu, was locker ausreicht, um Android-Anwendungen flüssig ausführen zu können. Die Snapshot CPU ist sogar mit einem Gigahertz getaktet – derselbe Prozessor wie beim PlayStation Handy von Sony. Eine 4MB-Speicherkarte liegt beim Kauf standardisiert bei.

, , , , , , , , , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)

  1. Bisher keine Trackbacks.