Das kosten Servicenummern – Alle Infos zu 0137er, 0180er und 0900er Nummern


Teure Informationen, die ihr euch auch selbst beschaffen könnt

Dass sogenannte Servicenummern teuer sind, ist nichts Neues. Was jede Vorwahl aber im Detail kostet, können wir euch jetzt verraten! Denn es gibt ein recht einfaches Mittel, mit dem ihr selbst schnell feststellen könnt, was ein Anruf bei einer Infoline kostet. Aber auch wenn ihr die Kosten der Hotlines kennt, solltet ihr versuchen, möglichst darauf zu verzichten. Denn oft handelt es sich um Gewinnspiele und Abzocken (siehe auch unsere wöchentlichen Updates). Vorsicht sollte insbesondere dann walten, wenn ihr darauf hingewiesen werdet, telefonisch euren Gewinn abzurufen. Hier handelt es sich zumeist um eine Kostenfalle oder Werbekampagne, die dazu noch verboten ist.

Kosten der Servicenummern im Detail – 0137 …

Fast alle folgenden Preise beziehen sich auf Anrufe aus dem deutschen Festnetz. Mobil zahlt ihr zumeist deutlich mehr. Stark verbreitet sind die 0137-Vorwahlen. Dabei kostet ein Anruf 14 Cent, wenn die Rufnummer mit 0137-1 oder 0137-5 beginnt. Wie wichtig die erste Ziffer nach der Vorwahl ist, seht ihr in den folgenden Beispielen. Denn ruft ihr die 0137-2, 0137-3 oder 0137-4 an, kostet nicht der Anruf 14 Cent, sondern die einzelne Minute. Die 0137-6 ist hingegen wieder etwas günstiger – mit 25 Cent pro Anruf –, wohingegen die 0137-7 einen Anruf sogar mit einem Euro berechnet. 0137-8 und 0137-9 kosten 50 Cent pro Anruf.

0180 – wie die Preise variieren können

Generell etwas günstiger als die 0137er Nummern sind die 0180-Dienste. Aber auch hierbei solltet ihr einen Blick auf die erste Ziffer nach der Vorwahl werfen, um die Kosten vorab kalkulieren zu können – beziehungsweise aufgrund derer gar nicht erst anruft. Wählt ihr die 0180-1, kommt ihr mit 3,9 Cent pro Minute noch günstig weg. Die 0180-2 berechnet ihren Service mit 6 Cent pro Anruf. Die 0180-3 kostet mit 9 Cent pro Minute hingegen schon deutlich mehr – gerade dann, wenn es etwas länger dauert. Bei der 0180-4 wird eure Rechnung um 20 Cent pro Anruf erhöht. Die 0180-5 kostet 14 Cent pro Minute. Handelt es sich um einen relevanten Anruf oder um für euch wichtige Informationen, könntet ihr bei den 0180er Diensten durchaus noch recht günstig anrufen – aber auch nur dann, wenn es sich für euch lohnt. Ihr solltet die 0800 allerdings nicht versehentlich mit der 0180 verwechseln, denn bei der 0800 handelt es sich in jedem Fall um eine kostenlose Rufnummer. Auch wenn ihr mobil anruft, darf euch nichts berechnet werden. Ganz anders sieht das bei der 0900 aus. Hier können die Preise pro Minute deutlich variieren, da lediglich ein Limit in Höhe von 3 Euro pro Minute angegeben wird – sowohl vom Festnetz als auch vom Handy aus. Vermeidet diese Nummer unbedingt. Müsst ihr einmal die Telefonauskunft mit den Anfangsziffern 118 … um Informationen bitten, sind die Preise auch höchst unterschiedlich, in der Regel aber nicht höher als 2 Euro/Minute.

Gebührenansagen und fehlende Preislimits

Wenn ihr eine der doch recht seriösen Telefonauskünfte anruft, werdet ihr feststellen, dass die Gebühren in der Regel nicht angesagt werden. Und das ist nicht nur bei der 118 … der Fall. Im Vergleich einiger Servicenummern wird deutlich, dass nur wenige eine transparente Preisauskunft für ihren Dienst geben. Bei den 0137er Nummern wird zwar eine Gebührenansage geschaltet. Diese meldet sich aber erst am Ende des Gesprächs – also dann, wenn es schon zu spät ist. Die 0180er Dienste verzichten hingegen weitestgehend komplett auf eine Nennung der Gebühren. Die sehr teuren 0900-Dienste weisen zu Beginn auf die folgenden Kosten hin. Auch wenn es banal klingt, solltet ihr unbedingt darauf achten, nach einem Telefonat wirklich aufgelegt zu haben. Denn auch wenn das Gespräch vonseiten des Dienstleisters als beendet erscheint, wird unter Umständen weiter abgerechnet, wenn ihr nicht explizit auflegt. Das kann so weit gehen, dass ihr bei einer 0900er Nummer erst nach 60 Minuten automatisch getrennt werdet – was euch dann bis zu 180 Euro pro Anruf kosten kann.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,